1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Garath: Freiraumkonzept ist Thema in der Bezirksvertretung 10

Garath : Freiraumkonzept ist Thema in der Bezirksvertretung 10

Am Dienstag, 29. Mai, findet die Sitzung ab 16 Uhr in der Freizeitstätte statt. Ein Tagesordnungspunkt ist auch das Nebenzentrum Garath Süd-West.

Am Dienstag, 29. Mai, tritt die Bezirksvertretung 10 (zuständig für die Stadtteile Garath und Hellerhof ab 16 Uhr in der Freizeitstätte, Fritz-Erler-Straße 21, zusammen. Die Stadtteilpolitiker erwartet wieder einmal eine lange Tagesordnung. Die Sitzung ist öffentlich, Zuhörer sind erwünscht; sie dürfen aber nicht mitdiskutieren. Und das steht unter anderem auf der Tagesordnung:

1. Mündlicher Zwischenbericht über die Entwicklung des Freiraumkonzeptes in Garath.

2. Qualitätssicherndes Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung für neues Wohnquartier an der Hildener Straße.

3. Planungsstand für das ehemalige Edeka-Grundstück in Garath Süd-West. Warum diese Tagesordnungspunkte für die Bürger wichtig sind:

1. Der öffentliche Raum in Garath ist in die Jahre gekommen und bedarf einer Modernisierung - allerdings nicht im Sinne einer kompletten Umgestaltung, sondern entlang des Verständnisses von "2.0". Es gilt, das aufzugreifen, was vorhanden ist und auf dieser Basis eine Weiterentwicklung gemeinsam mit den Nutzern zu schaffen.

2. In Kenntnis gesetzt wird bei der Planung des neuen Wohnquartiers an der Hildener Straße die Bezirksvertretung 10, weil Garath unmittelbar an das Grundstück an der Hildener Straße grenzt. Zudem soll ein Großteil des zukünftigen Individualverkehrs aus der Siedlung über den Schwarzen Weg abfließen. Zur Gestaltung des Areals hat es einen Wettbewerb gegeben. Der Stadtplanungsausschuss soll in seiner Sitzung am 30. Mai seine Zustimmung darüber geben, dass die Verwaltung auf Grundlage des Siegerentwurfs die Bauleitplanung entwickelt.

3. Seit der Schließung des Edeka-Marktes in Garath Süd-West gibt es dort keinen Supermarkt mehr. Um die Bewohner mit frischen Lebensmitteln zu versorgen, hat die Bürger- und Interessengemeinschaft Garath (BIG) einen Wochenmarkt an den Donnerstagen organisiert. Der ehemalige Edeka-Markt steht seitdem still. BV-Mitglied Peter Ries (Freie Wähler) will erfahren haben, dass es die Anfrage eines Investors über den Bau von 22 Wohnungen ohne Gewerberäume im Erdgeschoss geben soll.

(rö)