1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Garath: Freiraum für Garath: Bewohner sollen mitgestalten

Garath : Freiraum für Garath: Bewohner sollen mitgestalten

"Frei:Raum für Garath - ganz konkret" lautet der Titel des zweiten Planungsworkshops im Zuge des gleichnamigen Projektes. Der Planungsworkshop ist am Freitag, 4. Mai, ab 17.30 Uhr im Norbertsaal, Josef-Kleesattel-Straße 2. Interessierte Bewohner sind eingeladen, an diesem Tag - dem bundesweiten Tag der Städtebauförderung - gemeinsam Ideen für Freiraum- und Wohnprojekte im Stadtteil zu entwickeln.

Im März wurden im Planungsworkshop I "Frei:Raum für Garath - aber wo?" mit rund 80 Teilnehmern in Kleingruppen intensiv diskutiert, an welchen Orten im Stadtteil neue Freiräume gestaltet werden sollen und wo noch Raum sein könnte, um ergänzenden und auf die Bedürfnisse Garaths abgestimmten Wohnraum zu schaffen.

Aus den zahlreichen Anregungen wurden für den zweiten Planungsworkshop repräsentative Themen zur weiteren Bearbeitung ausgewählt. Dabei sind nun erneut die Ideen der Bewohner gefragt, beispielsweise ihre Gestaltungs- und Nutzungsideen für einen Grünzug, ihre Planungsideen für eine Wohnbebauung am Modell, ihre Überlegungen, wo in Garath Bereiche für den Hundeauslauf denkbar sind. Auch Jugendliche bringen sich mit ihren Vorschlägen zu einem Grünzug ein. Die Teilnehmer gestalten und planen an diesem Abend vor Ort gemeinsam mit den Experten der städtischen Fachämter sowie der externen Planungsbüros "Foundation 5+ Landschaftsarchitekten + Planer" aus Kassel sowie ISR Innovative Stadt- und Raumplanung AG aus Haan.

  • In wenigen Wochen eröffnet hier das
    Angebote der Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf : Mehrgenerationenhaus Hell-Ga zieht bald um
  • Die Fußgängerzone in Garaths Hauptzentrum, in
    Neue Zahlen zu „Problemvierteln“ : Das sagen die sozialen Daten über Garath
  • Daria Broda bespricht sich mit einem
    Kunst im öffentlichen Raum in Düsseldorf : Fröhliche Knollmännchen zieren Kita-Außenfassade
  • Die Stadt Düsseldorf hat eine neue
    Stadt reguliert Roller-Flotte : Düsseldorf soll in zwei Scooter-Zonen aufgeteilt werden
  • Idyllischer Blick auf die Wupper-Talsperre am
    Nach dem Hochwasser : Umweltalarm für Wupper-Talsperre gilt weiter
  • Schwere Verletzungen durch Glasflasche : 19-Jähriger stirbt nach Schlägerei in der Düsseldorfer Altstadt

Mit dem Projekt "Garath 2.0" hat die Landeshauptstadt im Jahr 2016 die Grundlage zur Stärkung und zukunftsfähigen Weiterentwicklung des grünen Stadtteils Garath geschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Gemeinsam mit den Bewohnern wurden die Stärken und der notwendige Verbesserungsbedarf herausgearbeitet, um die hohe Lebensqualität in Garath weiterhin sicherzustellen. Zu den Stärken zählt laut Stadt das Grün, sowohl innerhalb der Siedlung als auch in der umgebenden Landschaft. Nach 50 Jahren bestehe allerdings Erneuerungsbedarf, um geänderten Anforderungen gerecht zu werden, heißt es in der Einladung.

(RP)