Düsseldorf-Garath: Senioren ziehen im Januar in neues Heim

Düsseldorf-Garath : Senioren ziehen im Januar in neues Heim

Die Caritas baut das Wohnheim St. Hildegard in Garath Süd-West wegen der Einzelzimmer-Vorgabe neu.

Wer vor dem Neubau des Altenzentrums St. Hildegardis der Caritas an der Ricarda-Huch-Straße in Garath Süd-West steht, der wundert sich, wie schnell der Bau doch voran geht. Im April 2018 war erster Spatenstich auf dem Gelände gewesen, wo früher einmal die evangelische Hoffnungskirche gestanden hatte. Einen Monat später hatten die Ausschachtungsarbeiten begonnen. Zum Jahresende soll der Neubau fertig sein. Wie geplant soll der Umzug der Bewohner des Altenheimes vom Alt- in den Neubau ab Anfang des kommenden Jahres beginnen.

Damit die Senioren im neuen Zuhause in Ruhe ankommen können, ist die offizielle Einweihung erst für Ende April vorgesehen, berichtet Caritas-Sprecherin Stephanie Agethen. Der Neubau war nötig geworden, weil nach dem Wohn- und Teilhabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalens seit Sommer 2018 in Altenheimen eine Einzelzimmerquote von mindestens 80 Prozent vorgesehen ist. Bei Neubauten müssen es 100 Prozent sein. Weil das alte Hildgardis-Heim unter Denkmalschutz steht, konnte nicht im Bestand umgebaut werden; die Caritas entschied sich für den Kauf des Grundstücks um die bereits entwidmete Hoffnungskirche und baute neu. Wegen der Verzögerungen – die Verhandlungen mit der evangelischen Kirchengemeinde und der Abriss des Zentrums zogen sich hin – hat die Caritas eine Ausnahmegenehmigung erhalten, denn das neue Pflegegesetz sieht bereits seit einem Jahr Einzelzimmer vor.

80 barrierefreie Einzelzimmer mit eigenem Bad wird es in dem neuen Altenzentrum geben. 90 Bewohner leben derzeit in der alten Einrichtung. Die haben beim Umzug erstmal Vorrang. „Wir haben viele Nachfragen, so dass wir mit einer Warteliste starten müssen “, sagt Pflegedienstleiter Thomas Schmadel. Das Angebot der Kurzzeitpflege bleibt bestehen. Neu hinzu kommt das Tagespflegeangebot, in dem zwölf Senioren betreut werden können. Interessenten können sich dafür jetzt schon unter 0211 3023720 melden.

Das alte Hildegardisheim, das knapp 100 Meter entfernt neben der Kirche liegt und wie diese von Architekt Peter Böhm gebaut wurde, will die Caritas verkaufen. Der aktuelle Stand sieht laut Caritas so aus, dass man sich „in sehr guten Verhandlungen mit einem Investor, der am Standort Appartments für Studenten und Azubis einbinden möchte“ befindet.

Mehr von RP ONLINE