Düsseldorf-Garath: Neue Zweifachturnhalle für Gesamtschule und Sportvereine

Düsseldorf-Garath : Neue Sporthalle für Gesamtschule und Vereine

Für Schulleiter Stephan Proksch hätte das neue Schuljahr nicht schöner anfangen können. „Ich schaue überall in strahlende Gesichter“, freut er sich. Gestern zogen die ersten Fünftklässler in den Neubau der Gesamtschule an der Stettiner Straße ein, das Kollegium freut sich über Verstärkung und dann gab es auch für die Zweifachturnhalle das Richtfest zu feiern.

„Wir sind im Aufwind, es ist richtig viel Motivation da. Die Schüler entwickeln schon Ideen, wie sie dafür sorgen können, dass alles so schön bleibt“, sagt Proksch.

Eine gute Nachricht ist das Voranschreiten der Arbeiten an der Turnhalle auch für die Sportvereine im Düsseldorfer Süden. „Wir haben schon viele Anfragen von Vereinen“, bestätigt Proksch. Auf dem engen Baufeld waren zunächst zwei hintereinander liegende Hallen geplant worden. Doch um Ballsportarten dort trainieren zu können und für untere Ligen Spiele auszurichten, wurde für eine Zweifachhalle umgeplant. „Die Dreifachhallen sind stark frequentiert, jetzt bekommen wir eine Entlastung“, sagt Uli Wolter, Geschäftsführer vom Stadtsportbund. Zwar gebe es viele einfache Hallen, diese würden aber vorwiegend für Gesundheitssport genutzt.

Die neue Halle soll im ersten Quartal 2020 fertiggestellt sein. Die Kosten liegen bei etwa 5,2 Millionen Euro, sie werden durch die Städtebauförderung beim Projekt Garath 2.0 mitfinanziert. Da am Standort künftig rund 900 Schüler unterrichtet werden, reichten die vorhandenen zwei Sporthallen nicht aus, um den Bedarf zu decken.

Mehr von RP ONLINE