1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Düsseldorf-Garath: Frank Goosen liest in der Freizeitstätte nach Corona-Pause

Ausweichspielstätte ist wegen des Umbau eine Schulaula : Freizeitstätte startet mit Lesung von Frank Goosen

Am 5. September liest Frank Goosen aus seinem neuen Buch „Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich“. Die Veranstaltung gilt als ausverkauft. Wegen Corona dürfen nur 215 Besucher in der Aula Platz nehmen.

Auch die Freizeitstätte wagt nach der Corona-Pause den Neustart ihrer Kulturveranstaltungen. Da verschärfend zu der Pandemie hinzukommt, dass Düsseldorfs größtes Bürgerhaus gerade saniert und umgebaut wird, gibt es für Veranstaltungsorganisatorin Hiltrud Hora derzeit vieles zu beachten. Seit vergangener Woche steht nun das Hygienekonzept für die Ausweichspielstätten, darunter die Aula des Gymnasiums Koblenzer Straße.

Wenn zu Ende August keine neue Corona-Verordnung des Landes NRW mit Verschärfungen kommen wird, wird dort am Samstag, 5. September, der Autor Frank Goosen zu Gast sein. Er hat sein neues Buch „Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich“ im Gepäck. Corona- und damit abstandsbedingt passen 219 Zuschauer in die Aula. Die Lesung ist damit ausverkauft. Sie gehört zu den Veranstaltungen des Kultur-Abos der Freizeitstätte. Da Hiltrud Hora derzeit nicht abschätzen kann, ob die Besitzer von Abos alle kommen, ist nicht klar, ob es an der Abendkasse nicht doch noch ein paar Restkarten geben wird. Ein Anruf am Tag vorher an der Veranstaltungskasse 0211 8997551 könnte sich also lohnen.

Maximal sechs Personen können in der Aula nebeneinander sitzen, diesen Sitzplan (es gibt gleich mehrere) will Hiltrud Hora aber nur für Abo-Veranstaltungen nutzen, bei denen sich viele Besucher untereinander kennen und befreundet sind. Ansonsten wird es viele Zweier-Bestuhlungen geben, mit einem Abstand von jeweils 1,50 Meter zu den Sitznachbarn in alle Richtungen.

Aufgrund der vielen Unwägbarkeiten wegen der Pandemie hat Hora auch gerade mal den Monat September mit Veranstaltungen geplant. Unter anderem kommt am 12. September, 20 Uhr, Kabarettist Jürgen Becker mit seinem Programm „Die Ursache liegt in der Zukunft“ in die Aula des „Kobi“. Für diese Veranstaltung gibt es auch noch Karten (22,40 Euro). Ebenfalls im September soll auch wieder das Kindertheater los gehen. Veranstaltungsort ist die Aula der Gesamtschule Stettiner Straße. Am Dienstag, 15. September, 15 Uhr, Einlass 14.30 Uhr, spielt das Theater Con Cuore das Stück Peter und der Wolf. Es ist geeignet für Kinder ab vier Jahren, der Eintritt kostet vier Euro. Eine Voranmeldung unter Telefon 8997551 ist erforderlich. Die Karten werden eine Woche vor der Veranstaltung in der Freizeitstätte verkauft.

Normalerweise hätte Hiltrud Hora um diese Zeit schon das komplette Veranstaltungsprogramm für das kommende Jahr stehen. Doch da sie nicht weiß, wie es 2021 mit Corona laufen wird, wartet sie die aktuellen Entwicklungen ab. Terminiert sind derzeit Veranstaltungen bis zum Jahresende.