Bürgerwiese im Düsseldorfer Süd soll endlich Schilder bekommen

Sitzung der Bezirkspolitiker : Bürgerwiese soll endlich Schilder bekommen

Morgen tagen die Bezirksvertreter und sprechen über Themen wie Anwohnerparken und die Verlängerung der Buslinie SB57.

Die Stadtteilpolitiker im Bezirk 10 (Garath und Hellerhof) kommen am Dienstag, 25. Juni, zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Im Saal der Freizeitstätte an der Fritz-Erler-Straße 21 wählen sie auch das zweite Mitglied für den Seniorenrat im Bezirk. Die Wahl war notwendig geworden, weil zwei Kandidatinnen das Amt nicht angenommen hatten. Für den freien Posten bewerben sich nun zwei Männer und eine Frau. Außerdem stehen folgende Themen auf der Tagesordnung:

Berichte Aus zwei Einrichtungen in Garath werden die Leitungen über die neueste und bevorstehende Entwicklung in ihren Häusern Auskunft geben. Im Otto-Ohl-Haus, ein Pflegeheim der Diakonie, wurde die Tagespflege neu aufgestellt. In der Stadtteilbücherei Garath wird die Bücherei in Hassels als Zweigstelle mitbetreut.

Bürgerwiese Die Bezirksvertretung hatte im September beschlossen, dass die Bürgerwiese beschildert werden soll, so dass die Nutzungsordnung auf Piktogrammen dargestellt wird. Peter Ries (FWG) fragt, wann damit zu rechnen ist, dass dieser Beschluss umgesetzt wird. Die Verwaltung kündigt an, dass die Beschilderung noch vor den Sommerferien aufgestellt werden soll.

Anwohnerparken Frederik Hartmann (Grüne) möchte wissen, an welchen Straßenabschnitten im Bezirk 10 die Ausweisung von Parkflächen speziell für Anwohner möglich ist. An verschiedenen Standorten würden Parkplätze so stark durch Firmenfahrzeuge frequentiert, dass Anwohner keine Abstellplätze finden würden, beispielsweise sei dies an der Bertha-von-Suttner-Straße der Fall.

Schnellbuslinie SB57 Ab dem kommenden Winterfahrplan soll die Linie SB57 über Hellerhof hinausgeführt werden bis nach Langenfeld. Das hatte unsere Redaktion berichtet. Jörg Dietrich (CDU) möchte dazu Informationen bekommen. Er glaubt, dass mit solch einer Änderung der Halt Eichsfelder Straße entfallen würde, der für die Kinder der Flüchtlingsunterkunft wichtig für den Schulweg ist.

Wasserqualität Die SPD-Fraktion fragt nach der Wasserqualität des Leitungswassers und des Grundwassers im Stadtbezirk 10. Anlass der Frage sind Berichte, wonach in Teilen von Benrath und Urdenbach Chemikalien im Grundwasser nachgewiesen wurden. Gärten dürfen dort deshalb nicht mit Brunnenwasser gegossen werden.

Mehr von RP ONLINE