1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Bezirksvertretung soll Druck machen beim Spielplatz-Umbau

Die Bezirksvertretung für Garath und Hellerhof tagt am 23. Februar : Spielplatzbau: Politiker sollen Druck machen

Am Dienstag tritt die Bezirksvertretung 10 coronakonform um 17 Uhr in der Aula der Gesamtschule Stettiner Straße zusammen. Auf der Tagesordnung stehen auch viele Punkte aus der abgesagten Januar-Sitzung.

(rö) Ob die turnusmäßige Sitzung der Bezirksvertretung 10 (zuständig für die Stadtteile Garath und Hellerhof) tatsächlich stattfinden soll, war lange fraglich. Bezirksbürgermeister Klaus Erkelenz (CDU) und sein Stellvertreter Uwe Sievers (SPD) haben sich darüber mit dem Leiter der Bezirksverwaltungsstelle, Uwe Sandt, viele Gedanken gemacht. Da wegen Corona aber schon die Januar-Sitzung hatte abgesagt werden müssen und aus der Sitzung viele Tagesordnungspunkte liegen geblieben sind, soll der Termin am Dienstag nun ab 17 Uhr über die Bühne gehen. Tagungsort ist die Aula der Gesamtschule Stettiner Straße, die sowohl für die Bezirksvertreter als auch mögliche Zuschauer genügend Platz bietet.

Allerdings haben sich die drei auf besondere, coronakonforme Spielregeln geeinigt: Vor dem Hintergrund der sehr langen Tagesordnung und der Begrenzung der Sitzungsdauer auf zwei Stunden werden alle Bezirksvertreter gebeten, ihre Redebeiträge auf ein Minimum zu beschränken. Sofern es zu Beantwortungen der Verwaltung Nachfragen gibt oder diese während der Sitzung auftreten, bitten sie darum, diese als neue Anfrage für die März-Sitzung zu stellen. Schon jetzt liegen viele Anfragen und Anträge aus den Reihen der BV-Mitglieder vor. Unter anderem geht es dabei um diese Themen:

Schließung des Edeka-Marktes in Hellerhof Ein Thema, das viele Garather und Hellerhofer bewegt, ist die angekündigte Schließung des Edeka-Marktes im Einkaufszentrum Carlo-Schmid-Straße. Die SPD stellt einen Antrag zur Abstimmung, dass die Verwaltung dem Vermieter übermitteln wird, dass die Hellerhofer sich vorrangig weiterhin eine alternative Lebensmittelversorgung zu Aldi wünschen.

Verbesserung des ÖPNV-Angebots FDP-Vertreter Thomas Butzke möchte von der Verwaltung wissen, wie der Sachstand eines im März 2019 in der BV 10 beschlossenen Antrags zu einer Verlängerung der Metrobus-Linien M1 und M3 bis nach Garath und Hellerhof ist. Hierdurch, so Butzke, wäre der Düsseldorfer Süden mit der linksrheinischen Seite (M3) einerseits und dem Stadtnorden (M1) andererseits direkt angebunden. Auch im Hinblick auf die chronische Überlastung und die andauernden Ausfälle der S-Bahn-Linien S6 und S68 und dem Umstand, dass der Bahnhof Benrath Haltepunkt des Regionalexpresses (RE) und zukünftig des RRX sein wird, wäre eine Anbindung des Stadtbezirks 10 an den Bahnhof Benrath angezeigt, erläutert Butzke.

Spielplatz-Umbau Linken-Vertreterin Angelika Kraft-Dlangamandla will per Anfrage Druck machen auf die Verwaltung, endlich mit dem Umbau des Spielplatzes an der Peter-Behrens-Straße zu beginnen. Die Umsetzung hat sich wegen Corona verzögert, der Platz hätte eigentlich schon im Frühjahr fertig sein sollen. Jetzt starten die Arbeiten voraussichtlich erst im Mai. Wenn der Platz fertig ist, hofft die BV 10 darauf, dass die Bruderschaft Deutschland den Spielplatz nicht mehr für ihre Treffen nutzt. Vor Kurzem hatte der OSD dort einschreiten müssen.