1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Rath/Ratingen: Füchse verlieren nach großem Kampf

Rath/Ratingen : Füchse verlieren nach großem Kampf

Es hätte durchaus anders ausgehen können. Doch die Volleyballer der SG Düsseldorf/Ratingen verloren denkbar knapp mit 2:3 (23:25, 25:21, 25:22, 22:25, 11:15) bei den Sportfreunden Aligse, verpassten somit den zweiten Sieg im vierten Saisonspiel der 3. Liga West. "Wir hätten genauso gut als Sieger vom Platz gehen können. Vielleicht war heute auch das Publikum das Zünglein an der Waage", sagte Trainer Daniel Reitemeyer. Denn nach rund dreistündiger Anreise erwartete die "Füchse" eine starke Heimspielkulisse und nicht zuletzt ein bisher ungeschlagenes Team.

Komplett war das Team von Trainer Daniel Reitemeyer zwar nicht: Die Diagonalspieler Daniel Fromm und Daniel Sieber fielen krankheitsbedingt aus, Zuspieler Sebastian Ricken, Außenangreifer Barry Reuter und Christian Dierschke konnten aus privaten oder beruflichen Gründen nicht dabei sein. Aber dennoch waren die Gäste sofort präsent.

Beide Teams schenkten sich nichts. Mit starken Aufschlägen, stabilen Annahmen und guter Blockarbeit wechselte der Ball im ersten Satz die Seiten, die "Füchse" präsentierten sich selbstbewusst und lagen sogar mit 17:14 vorne. Doch Aligse hatte zum Ende des Satzes die Nase vorne. Im zweiten Satz dominierten dann die Gäste das Spiel, saubere Annahmen von Libero Gentemann verwertete Zuspieler Tim Kartheuser oft zu einem erfolgreichen Abschluss über seine Angreifer, und den Schwung des gewonnenen zweiten Durchgangs nahm die Spielgemeinschaft mit in den drittten Satz, in dem die rund 400 Aligser Fans merklich ruhiger wurden. Die "Füchse" spielten Ihre Erfahrung und teils körperlichen Vorteile aus, lagen letztlich mit 2:1 Sätzen vorne.

  • Lokalsport : Volleyball: Die Spielgemeinschaft der Füchse ist Geschichte
  • An der Ecke Jülicher Straße und
    Gastronomie in Düsseldorf : Restaurant Karl’s macht wegen Personalmangels dicht
  • Der Kran ist bald weg, die
    Kluge „Strategie“ von Düsseldorfs Altstädtern : So bremste ein Kran die Auto-Poser aus
  • Die Kö-Eisbahn ist gerettet und wird
    Attraktionen in Düsseldorf : Stadt gibt grünes Licht für Kö-Eisbahn und Armani-Pavillon
  • Auch am Dienstag blieben viele Eltern
    Zehn Wochen Streik in Düsseldorf : „Viele Eltern sind wegen der Kita-Streiks am Limit“
  • Am Tag nach der Schießerei war
    „Glaub nicht, ich habe Dich vergessen Du Hund“ : Journalist nach Rocker-Schießerei in Duisburg bedroht

Doch letztlich gelang den Gastgebern die Wende, vor allem über schnelle Angriffe über die Mitte. Nach zwei Stunden und zwölf Minuten hieß es 3:2 für die Gastgeber. "Spielerisch sind wir noch lange nicht da, wo wir hinwollen. Unser Spiel wirkt teilweise noch etwas unrund und wir agieren zeitweise etwas zu unsicher. Das wird aber sichtlich von Spiel zu Spiel besser", sagte Trainer Daniel Reitemeyer, der nun auf den Heimvorteil nutzt, wenn sein Team am Samstag gegen den USC Braunschweig (18 Uhr, Europaring/Ratingen) antritt.

Das nächste Heimspiel der SG Düsseldorf/Ratingen in der 3. Volleyball-Liga findet am Samstag, 3. November, in der Halle am Europaring in Ratingen statt (18 Uhr). Alle Kinder ab sechs Jahren treffen sich wie gewohnt um 15.30 Uhr zur "Ballschule".

(RP)