1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Düsseldorf: Fröhliches Treiben beim großen Bürgerfest

Düsseldorf : Fröhliches Treiben beim großen Bürgerfest

Mehr als 30 Einrichtungen beteiligten sich an dem Fest auf dem Unterrather Schützenplatz.

Eindrucksvoll haben Institutionen und Vereine aus dem Stadtbezirk 6 am Sonntag demonstriert, wie lebendig und vielseitig das Leben in den Stadtteilen Mörsenbroich, Lichtenbroich, Unterrath und Rath ist. Anlässlich des 725-jährigen Jubiläums der Stadt beteiligten sich mehr als 30 Einrichtungen an dem Bürgerfest, das auf dem Unterrather Schützenplatz gemeinsam gefeiert wurde. Sie gestalteten das umfangreiche Bühnenprogramm, boten vor allen Dingen viele Aktionen für Kinder an und informierten über ihre Arbeit. Gefördert wurde das Fest, das in wenigen Wochen von Eventmanager René Dörnenburg organisiert wurde, von der Bezirksvertretung 6 und der Stadt mit jeweils 6000 Euro.

"Dafür wurde ein echt tolles Ergebnis erreicht", meint Bezirksvorsteher Jürgen Buschhüter. Die Bürger bedankten sich für das Engagement und strömten den ganzen Tag in Scharen zum Festplatz. "Ich habe die Feier als Ziel für unsere Fahrradtour gewählt, da treten die Kinder motivierter in die Pedale", sagt der Mörsenbroicher Werner Wolf, der mit seinen beiden Söhnen angeradelt kam. Deren Interesse galt vor allen Dingen den Angeboten des kleinen Mittelaltermarktes mit Händlern und Wirten und passend gekleideten Verkäufern. Historisch ging es auch am Stand der KAB von St. Josef zu. Dort konnten die Besucher alte Fotos von Rath betrachten, die immer wieder Erstaunen hervorriefen und die Betrachter schnell untereinander in ein Gespräch verwickelten. "Wir sind angenehm überrascht über die große Resonanz. Damit hätten wir nicht gerechnet", sagt Hermann Wiesbrock von der KAB. Ähnlich dürfte es anderen Ausstellern gegangen sein, an deren Ständen sich schon einmal Schlangen bildeten. "Das ist hier auch für uns Einzelhändler eine gute Gelegenheit den Einkaufsstandort Unterrath zu präsentieren", sagt Frank Müchler, Mitglied der Einkaufs-Trümpfe. Der Buchhändler hatte passend zum Jubiläum eine Auswahl von Literatur mitgebracht, die sich mit der Geschichte der Landeshauptstadt beschäftigt. "Ich betrachte die Veranstaltung als einen vollen Erfolg. Es ist toll, dass so viele Besucher gekommen sind" sagt Schützenchef Frank Spielmann. Wie viele andere Besucher kam er auf dem Platz nur langsam vorwärts, denn überall traf er auf Bekannte.

  • Unterrath : Unterrather Bürger feilschten für den guten Zweck
  • Unterrath : Durcheinander an der Unterrather Straße
  • Unterrath : Unterrather Straße: Gleise sollen weg
  • Unterrath : Zeichentrickfiguren erobern Unterrath
  • Ratingen : Tolle Wiesn-Stimmung auf Schützenplatz
  • Rath : Rath hat wieder eine eigene Givebox

"Das ist heute hier ein toller Treffpunkt und bei dem schönen Wetter mag man gar nicht mehr nach Hause gehen", sagt der Unterrather Karl Mölter. "Es wäre echt schade, wenn so ein schönes Fest erst wieder beim nächsten Jubiläum in 25 Jahren gefeiert würde", so Anne-Lisa Kraft.

(RP)