1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Lörick: Frisches Gemüse jetzt im Lörick-Karree

Lörick : Frisches Gemüse jetzt im Lörick-Karree

Engagierte Gruppen des Stadtbezirks haben für eine neue Einkaufsmöglichkeit gesorgt.

Neun Monate hat es gedauert, bis alles genehmigt und geregelt war. Nun können die Löricker einmal in der Woche donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr frisches Obst und Gemüse aus Heinsberg am Stand von Wilma Tillmanns kaufen. Gestern war Premiere, hatten sich alle um den appetitlich dekorierten Gemüsewagen versammelt, die sich dafür eingesetzt haben, die Nahversorgung in Lörick ein kleines Stück zu verbessern: Gisela Theuringer vom Seniorenbeirat, Peter Wienß, Chef der Oberkasseler Diakonie, Helga Maaßen von den "Aktiven Bürgern", Anne Egidy vom Vorstand des Bürgervereins Lörick, Wolfram Maaßen, CDU-Bezirksvertreter, Pfarrerin Hannelore Kuhlmann (Heerdt), Saule Skarzauskaite (Diakonie Heerdt) und Anwohner Peter Leyendecker.

So ging es schon am frühen Morgen sehr lebhaft zu im trostlosen Lörick-Karree. Nicht nur, weil sich viele kannten, sondern auch, weil schon kräftig eingekauft wurde. Schließlich gab es erstaunlicherweise noch Erdbeeren und Himbeeren frisch von Feld und Strauch, wie Wilma Tillmanns versicherte. Überhaupt stammten ihre Produkte aus der Region und von den eigenen Äckern. "Ich habe auch Bio-Gemüse entdeckt", sagt Gisela Theuringer erfreut und appelliert: "Die Löricker müssen jetzt auch herkommen und einkaufen, damit die neue Einkaufsmöglichkeit bestehen bleiben kann." Die Kunden könnten sich auch spezielles Gemüse wünschen, das dann eine Woche später abholbereit sei. Ob die Löricker das neue Angebot annehmen, muss abgewartet werden. "Wir haben jedenfalls einen langen Atem", sagt Wilma Tillmanns. Und das glaubt man ihr sofort, denn seit 26 Jahren ist der Familienbetrieb eine feste Anlaufstelle in Oberkassel und versorgt die Kunden vor der St. Antoniuskirche dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12.30 Uhr, samstags bis 12 Uhr mit Grünem.

  • Lörick : Investor steht zum Lörick-Karree
  • Der Angermunder Baggersee ist ein beliebtes
    Diskussion um den Angermunder See : Probleme am Angermunder Baggersee sollen gelöst werden
  • Bert Römgens und Michael Anger begutachten
    Schulbau in Düsseldorf :  Jüdisches Gymnasium bleibt in Rath
  • Dieses Bild des Eckhauses Rheinstraße/Akademiestraße wurde
    Neubau in der Düsseldorfer Altstadt : Eckhaus neben Uerige wird saniert
  • Am Wochenende kann es in NRW
    Regen, Sonne, Wolken : Menschen in NRW müssen sich am Wochenende auf unbeständiges Wetter einstellen
  • Affenpocken auf einer elektronenmikroskopischen Aufnahme. (Archiv)
    Infektionskrankheit : Verdacht auf Affenpocken jetzt auch in Aachen

Der "Arbeitskreis Wohnen", dem Seniorenbeirat und Mitglieder der Diakonie angehören, hat ebenso wie der Löricker Bürgerverein und andere Ehrenamtliche nach Lösungen gesucht, das Lörick-Karree neu zu beleben. Denn: Seit zwei Jahren stehen vier Ladenlokale leer, zuletzt schloss der Kaiser's Supermarkt. "Damit haben sich die ortsnahen Einkaufsmöglichkeiten besonders für die zahlreichen, nicht mobilen älteren Löricker dramatisch verschlechtert", hatte Horst Seidenberg, Vorsitzender des Bürgervereins", anlässlich einer Krisensitzung der Löricker bemerkt und die hohen Mieten bei einer begrenzten Kaufkraft dafür verantwortlich gemacht. In der Kritik ist nach wie vor auch das äußere Erscheinungsbild des Karrees. So wurde an die Eigentümer der Immobilien appelliert, in die Attraktivität des Einkaufszentrums zu investieren.

(RP)