Friedrichstadt: Insolvente Firma hinterlässt Baken an Herzogstraße

Friedrichstadt : Insolvente Firma hinterlässt Baken an Herzogstraße

Seit vergangenem Herbst waren sie ein Ärgernis für die Anwohner der Herzogstraße: Die Baustellenbaken, die auch nach Abschluss der Bauarbeiten dort stehen blieben und von Fußgängern und Autofahrern hin- und hergeschoben wurden. Auch die Rentnerin Brigitte Schier, die das Problem dem Bürgermonitor gemeldet hatte, störte sich daran: "Die Nachbarn ärgern sich genauso darüber", sagt sie. Telefonate mit dem Bürgerbüro hätten nichts ergeben. "Keiner kümmert sich", beschwert sich Schier.

Auf Anfrage der Redaktion hat die Stadt schnell reagiert. Sie ließ die vom Stadtentwässerungsbetrieb beauftragte Baufirma, die die Kunststoffbaken nach ihrer Insolvenz zurückgelassen hatte, gestern abholen, ebenso die in einer Parkbucht liegende Abdeckplatte. In diesem Zuge fand die Verwaltung auch heraus, dass die Baken an der Kreuzung Herzogstraße/Jahnstraße, die ebenso lange augenscheinlich sinnlos herumstanden, im Auftrag des Amtes für Verkehrsmanagement aufgestellt wurden. Auch sie wurden gestern weggeräumt.

(bur)
Mehr von RP ONLINE