1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Friedrichstadt

Einkaufen in Düsseldorf: Die Friedrichstraße im Wandel

Einkaufen in Düsseldorf : Die Friedrichstraße im Wandel

„Die Friedrichs“ informierten Händler und Gastronomen über Bauprojekte.

Wie geht es weiter mit der Friedrichstraße? Diese Frage stellten sich viele der Anwesenden beim Kennenlerntreffen von der Initiative „Die Friedrichs“ im Remé-Café. Eingeladen waren Händler, Gewerbetreibende und Gastronomen sowie Vertreter von Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer und der Stadt. Sie alle wollten über die Zukunft der Straße sprechen.

Einiges soll sich ändern, um wieder mehr Menschen in die ehemals beliebte Einkaufsmeile zu locken. Von Seiten der Stadt Düsseldorf ist eine Umgestaltung der gesamten Straße geplant. So erzählte Dirk Bommes vom Dezernat für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen, dass man die Bürgersteige verbreitern will, um so die Möglichkeit für mehr Außengastronomie zu bieten. Bäume und Sträucher sollen der Straße einen Alleencharakter geben und auch eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde ist im Bereich des Möglichen. „Wir als Stadt wollen es hier einfach so schön gestalten wie möglich“, berichtete Bommes. Einen genauen Starttermin für den Beginn der Arbeiten kann er den Händlern und Gastronomen allerdings nicht anbieten: „Aber wir würden gerne im Frühjahr 2021 mit dem Umbau anfangen.“

Für den Umbau des seit 2016 leer stehenden Stern Verlags in ein neues Motel One mit 261 Zimmern gibt es ebenfalls noch keine konkreten Termine. „Wir stimmen uns zurzeit noch mit der Stadt ab“, sagte Franz Wiessler, der von München nach Düsseldorf gereist war, um sich bei den zukünftigen Nachbarn auf der Friedrichstraße vorzustellen. „Es wäre schön, wenn wir das Hotel 2022 eröffnen könnten.“

Özcan Yalcin ist da schon etwas weiter. Im Januar hat er seinen Gemüseladen an der Friedrichstraße eröffnet. Er zeigt sich mit dem bisherigen Geschäft zufrieden. „Wir haben einen guten ersten Monat gehabt“, erzählte er. „Natürlich muss man sehen, wie sich das Ganze in den nächsten Monaten entwickelt, aber ich bin da zuversichtlich.“

Auch Uwe Meise von Roland Herrenschuhe zeigte sich durchaus positiv gestimmt was die Zukunft der Friedrichstraße anbelangt. Gleichzeitig ist er sich aber sicher, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis sich eine echte Verbesserung einstellt. „In den nächsten Jahren erwarte ich erstmal kein großes Wachstum, weil die Straße umgebaut wird“, berichtete der Unternehmer. „Danach bin ich mir aber sicher, dass sich die Situation hier verbessern wird.“