Neu in Flingern : Freiberufler erobern neue „Denkfläche“ in Flingern

Der Coworking-Space der Stadtwerke am Höherweg wurde am Mittwoch eröffnet. Mehr als die Hälfte der 30 Arbeitsplätze war bereits im Vorfeld vermietet.

Der neue Coworking-Space der Stadtwerke Düsseldorf am Höherweg 200 in Flingern ist an den Start gegangen. Auf 200 Quadratmetern wird in einer inspirierenden Atmosphäre nachgedacht, was das Zeug hält: im Open-Space-Bereich, an voll ausgestatteten Einzelarbeitsplätzen oder in Teambüros. Die Coworker profitieren insbesondere von der bereits bestehenden Infrastruktur des Unternehmens. Vom hauseigenen Druck- und Postservice bis hin zum Catering Service können die Mieter alle Vorzüge des Unternehmens genießen und mit Experten des Hauses in den Austausch gehen.

Coworking ist eine immer beliebtere und effiziente Form der Zusammenarbeit im Zeitalter der Digitalisierung. Auch das Geschäft der Stadtwerke ist zunehmend durch den Megatrend der Digitalisierung geprägt, der nicht nur das Geschäft verändert, sondern auch die Arbeitsmethoden.

„Einige Neuerungen haben wir im Unternehmen bereits etablieren können. So sorgen wir für einen noch schnelleren Austausch von Informationen, um Kompetenzen flexibel zu bündeln oder Kreativitätsprozesse anzustoßen. Mit der ,Denkfläche’ gehen wir nun einen Schritt weiter und vernetzen uns mit Menschen, die mit diesen Methoden groß geworden sind. Ich freue mich auf den Austausch und das Lernen voneinander“, so Hans-Günther Meier, Vorstandsmitglied der Stadtwerke Düsseldorf.

Schon vor der Eröffnung der „Denkfläche“ am 15. August waren über die Hälfte der rund 30 Arbeitsplätze vermietet. Dabei setzt sich die Community aus einer bunten Mischung von Freelancern aus dem Kommunikationsbereich, App-Entwicklern und Start-ups aus den Bereichen Elektromobilität und der Immobilienwirtschaft zusammen. Von dieser Vielfalt lebt ein Coworking-Space wie die „Denkfläche“: So können Ideen ideal ausgetauscht, aber auch Geschäftsmodelle oder innovative Projekte entwickelt werden. Das richtige Arbeitsumfeld dafür schaffen die Stadtwerke mit der „Denkfläche“ direkt im Herzen ihrer Konzernzentrale. Wer Teil der Denkfläche werden möchte kann sich unter www.denkflaeche.de informieren oder einen Platz reservieren.

(arc)