Stadtteilfest in Düsseldorf: So war die erste „Flingern Nacht“

Stadtteilfest in Düsseldorf : So war die erste „Flingern Nacht“

Die Ackerstraße und die umliegende Gegend bleiben ein beliebtes Trend-Viertel – das hat sich bei der ersten Ausgabe der „Flingern Nacht“ mal wieder gezeigt.

Mehr als 60 Geschäfte, Galerien, Lokale und Bars blieben bis in die Nacht geöffnet und feierten mit vielen Tausend Besuchern ein friedliches Fest. „Wir sind noch immer beseelt von unserer neuen Flingern Nacht und begeistert von dem grandiosen Erfolg“, sagte Moritz Wenz am Folgetag.

Er hatte zusammen mit Rike Stephani und Patricia Leonhardt das Fest in nur drei Wochen organisiert, nachdem die sonst übliche Aktion „Flingern at Night“ von den Veranstaltern abgesagt wurde – aus gesundheitlichen Gründen, wie es hieß.

Ob Flingern at Night oder Flingern Nacht – die Besuchern war der Name wohl gleichgültig. Sie kamen gern auf die Ackerstraße zum Feiern, Kaufen, Essen, Trinken und Leute treffen.

Im November soll es wieder einen langen Einkaufsabend in Flingern geben. Ob der nun Flingern Nacht oder Flingern at Night oder Flingern rollt den roten Teppich heißen wird und wer als Veranstalter auftritt ist noch offen.

Mehr von RP ONLINE