Flingern: Skulptur auf dem Flurplätzchen wird restauriert

Flingern: Skulptur auf dem Flurplätzchen wird restauriert

Die Bronzestatue "Mutter und Kind" auf dem Flurplätzchen in Flingern-Nord steht nicht mehr auf dem Sockel - wurde aber kein Opfer von Dieben. Wie die Stadt Düsseldorf auf Anfrage mitteilt, musste die Skulptur wegen mangelnder Standsicherheit abgebaut werden. Sie befindet sich derzeit zur Aufarbeitung bei einem Kunstrestaurator. Anschließend soll sie mit einer neuen Verankerung wieder an den alten Platz auf dem Sockel zurückkehren. Wann es soweit sein wird, ist noch unklar.

Die Statue auf der dreieckigen Fläche, die offiziell Karl-Wagner-Platz heißt, stammt von der in Düsseldorf lebenden Bildhauerin Hannelore Köhler (Jahrgang 1929), deren Werke auch an einigen anderen Stellen in der Stadt zu sehen sind, etwa die "Stehende Frau" auf dem Burgplatz oder die "Mutter Ey" im Stadtmuseum. Die 1985 geschaffene Statue in Flingern ist der erste Abguss eines Originals, das in der Leningrader Eremitage steht. Das Werk wurde mit den Spenden von Bürgern 1988 angekauft, unter anderem hatte die Bezirksvertretung auf einem Straßenfest gesammelt.

(arl)
Mehr von RP ONLINE