Mirjam Pautz verkauft extravagante Kinderschuhe

Mein Laden in Flingern : Originelles für kleine und große Füße

Seit sieben Jahren verkauft Mirjam Pautz in ihrem Laden „Liger Lalo“ in Flingern außergewöhnliche Schuhe.

Vor mehr als 20 Jahren kam die gebürtige Moselanerin Mirjam Pautz wegen eines Jobs ins Rheinland. Die studierte Bekleidungstechnikerin arbeitete beim Hemdenhersteller van Laack, zunächst in der Mönchengladbacher Zentrale, später im Düsseldorfer Shop. Die Landeshauptstadt ist seitdem für sie, ihren Mann und inzwischen zwei Kinder zur Heimat geworden. Die Idee, ein eigenes Geschäft zu eröffnen, entstand vor rund acht Jahren ganz spontan bei einem Gespräch mit einer Freundin auf dem Kinderspielplatz. „Uns war aufgefallen, dass es in Flingern, wo wir damals noch wohnten, keinen Kinderschuhladen gab“, erinnert sich die 47-Jährige. Und als sie dann zufällig das freie Ladenlokal an der Lindenstraße entdeckte, setzte sie die Idee recht schnell in die Tat um und eröffnete ihren Laden im Frühjahr 2011.

Seitdem verkauft sie dort auf rund 80 Quadratmetern – Verkaufsfläche und offenes Lager – Kinderschuhe ab Größe 24. Ihr Angebot richtet sich hauptsächlich an Kindergarten- und Grundschulkinder. Ganz wichtig sind ihr Qualität und Verarbeitung der Schuhe, die meisten kommen von europäischen Lieferanten. „Bei mir gibt es viele ausgefallene Schuhe, die man in Düsseldorf nicht unbedingt an jeder Ecke findet“, erzählt Pautz. So kauft sie beispielsweise bei einem Hersteller aus Italien, der ihr die Möglichkeit gibt, das Design nach ihren Wünschen zu gestalten.

So sind manche Kinderschuhe in ihrem Laden Unikate. Dass die eine oder andere angesagte Sneakermarke sowie passende Accessoires wie Strümpfe, Rucksäcke oder Trinkflaschen nicht fehlen dürfen, versteht sich von selbst. Zwar, so Pautz, seien ihre Schuhe nicht günstig, sondern eher mittel- bis hochpreisig, aber sie frage sich selbst bei jeder Bestellung, ob sie sie für ihre eigenen Kinder kaufen würde – nur dann kommen sie auch in den Laden.

Und weil im Laufe der Zeit immer mehr Mütter nach Schuhen für den eigenen Bedarf fragten, hat sie ihr Sortiment erweitert. Inzwischen machen Damenschuhe 30 Prozent ihres Angebots aus. „Ich verkaufe allerdings keine High Heels“, sagt sie. „Die Schuhe müssen bequem und alltagstauglich sein, denn die Mütter wollen darin mit ihren Kindern auf den Spielplatz gehen.“

Zweimal im Jahr fährt sie zu Messen nach Berlin und Paris, lässt sich dort inspirieren, denn nicht nur bequem, auch bunt, witzig und originell sollen ihre Schuhe sein. Der Erfolg gibt ihr Recht, denn rund 150 Stammkunden aus ganz Düsseldorf konnte sie bereits gewinnen.

Liger Lalo, Lindenstraße 97a, 40233 Düsseldorf, Öffnungszeiten: Mo – Mi nach Vereinbarung, Do, Fr von 10 bis 18 Uhr, Sa von 10 bis 13.30 Uhr