1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Flingern

Düsseldorf: Grundschüler tanzen auf der großen Bühne

Düsseldorf : Grundschüler tanzen auf der großen Bühne

Rund 200 Grundschüler von 13 Schulen zeigten im Tanzhaus NRW ihr Können.

Den Schülerinnen der Carl-Sonnenschein-Schule war ihre Aufregung gestern kaum anzumerken. Ganz professionell betraten sie die Bühne im Tanzhaus NRW und nahmen ihre Positionen ein. Als die Klänge von "Rhythm of the Night" durch den Saal tönten, legten die Mädchen richtig los. In ihren goldenen Pailletten-Kleidern wirbelten sie über die Bühne und präsentierten sogar Hebfiguren.

Normalerweise werden im Tanzhaus NRW Tanzshows professioneller Choreographen und Tänzer gezeigt. Gestern gehörte die Bühne ganz den Kleinen. Rund 200 Grundschüler von 13 Düsseldorfer Schulen zeigten beim Tanzfest ihr Können. Die Veranstaltung wurde bereits zum zweiten Mal vom Ausschuss für den Schulsport in Kooperation mit dem Tanzhaus organisiert, da das Fest im vergangenen Jahr so ein großer Erfolg gewesen ist.

"Beim Tanzfest geht es nicht darum, dass am Ende irgendein Sieger gekürt wird. Die Kinder sollen einfach die Möglichkeit haben, zu zeigen, was in ihnen steckt", sagte Katja Mischke vom Schulsport-Ausschuss. "Es ist toll, dass das Fest hier im Tanzhaus stattfindet. Die Kinder sind ganz aufgeregt, dass sie auf einer großen Bühne auftreten dürfen."

  • Damit sie zumindest ein paar Einnahmen
    Politik in Düsseldorf : Die FDP will einen Heimatsommer im Stadtbezirk 2
  • Parkcheck in Düsseldorf : Die grüne Oase von Flingern-Süd
  • Jürgen (links mit Huhn) und Olaf
    Genuss in Düsseldorf : Pesto und Obst aus dem eigenen Garten
  • Karl-Josef Laumann spricht während der Pressekonferenz
    Pandemiebekämpfung : Am Samstag fällt auch für die Impfzentren die Priorisierung
  • Die angeklagte Mutter wird von drei
    Prozess wegen fünf getöteter Kinder in Solingen : Beziehungen von verstörender Oberflächlichkeit
  • Ein Angeklagter (2.v.l.), die Verteidiger Dietmar
    Prozess in Bonn : Maskenverweigerer will sich nicht von einem Anwalt vertreten lassen

Die Darbietungen beim Tanzfest hätten unterschiedlicher nicht sein können. Neben Balletttänzen zu klassischer Musik wurden auch Hip-Hop-Schritte präsentiert. Die sechs Teilnehmer der katholischen Grundschule Niederkasseler Straße tanzten zum Lied "Traum" von Rapper Cro. "Wir haben seit Dezember die Choreographie gemeinsam erarbeitet. Die Kinder haben auch eigene Ideen mit einfließen lassen", sagte Tanzlehrerin Katia Pagano, die früher Balletttänzerin gewesen ist.

Die achtjährige Fee freute sich, dass sie mit ihrer Gruppe vor einem so großen Publikum auftreten durfte. "Ich war auch gar nicht richtig aufgeregt, da ich schon im vergangenen Jahr hier mitgemacht habe", sagte die Drittklässlerin der Niederkasseler Grundschule. Mit Bauchkribbeln vor dem Auftritt hatte eher Raffael zu kämpfen. "Ich war schon nervös, aber das Vortanzen hat wirklich Spaß gemacht", sagte der Viertklässler, der seine Liebe zum Tanzen und Singen mit drei Jahren entdeckte. Später möchte Raffael professioneller Tänzer oder Schauspieler werden. Wer weiß, vielleicht tritt er noch öfter im Tanzhaus auf.

(sdt)