Erinnerung : Erinnerung an den Anschlag am Wehrhahn

Vor 18 Jahren detonierte eine Bombe am S-Bahnhof Wehrhahn. Mit einer Stele will die Bezirksvertretung 2 an die Opfer erinnern.

(nika) Er gehört zu den dunkelsten Momenten Düsseldorfs, der Anschlag auf eine Gruppe Sprachschüler am S-Bahnhof Wehrhahn, bei dem zehn Menschen schwer verletzt wurden und eine Frau ihr ungeborenes Baby verlor. 18 Jahre ist das her. Durch den Prozess in diesem Jahr haben sich viele wieder erinnert an den 27. Juli 2000, als am Zugang Ackerstraße eine Bombe explodierte. Dieser Tag soll nie vergessen werden, deshalb stellt die Bezirksvertretung 2 geschlossen einen Antrag, eine Gedenktafel zu errichten, die mit Unterstützung des Erinnerungsorts „Alter Schlachthof“ und der jüdischen Gemeinde ausgearbeitet wird.

(nika)
Mehr von RP ONLINE