1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Flingern

Flingern: Flingern fiebert großem Straßenfest entgegen

Flingern : Flingern fiebert großem Straßenfest entgegen

Die Bürgerinitiative Flingern organisiert am 10. Juni das Fest mit Trödel rund um die Flurstraße.

Es ist eines der größten Straßenfeste in der Stadt, ganz bestimmt ist es das größte in Flingern. Die Trödler drängeln sich um die Stände auf Bruch-, Schwelmer- und Flurstraße, oft ist kaum noch ein Durchkommen möglich, und dennoch lässt sich kaum ein Mensch, der in Flingern wohnt, das internationale Straßenfest entgehen. Wie sonst ist es zu erklären, dass der Veranstalter Jahr für Jahr um die 20.000 Besucher zählt.

Am Samstag 10. Juni, folgt zwischen 8 und 18 Uhr die 39. Auflage des Straßenfestes, das sich auch über den Karl-Wagner-Platz, den Schulhof der Grundschule an der Flurschule sowie einige Innenhöfe ausdehnt. Und auch wenn sich das Bühnenprogramm, das die Bürgerinitiative Flingern als Ausrichter zusammengestellt hat, durchaus sehen lassen kann, ist es vor allem der verrückte Flohmarkt, der die Leute in Scharen anlockt. Rund 200 Stände reihen sich auf 1,1 Kilometern aneinander, "und wir sind in der Regel Ende Februar schon nahezu ausgebucht", sagt Daniel Rübenkönig, Vorsitzender der Bürgerinitiative, die darauf achtet, dass vor allem Trödel- und keine Neuware angeboten wird. Gesonderte Konditionen erhalten hingegen Vereine, Verbände, Organisationen, Schulen sowie städtische oder kirchliche Einrichtungen, um sich zu präsentieren.

Besonders froh ist Rübenkönig über die Kooperation mit Nachbar Fortuna in diesem Jahr, die zwar keine aktiven Spieler schickt, dafür aber vor allem für Kinder ein sportliche Angebot auf dem Schulhof an der Flurstraße unterbreitet. Neben dem Spielmobil von Flingern mobil können sich kleine Besucher auch am großen Radschlägerturnier (ab 10 Uhr) erfreuen. "Die Anmeldung dafür kann ab 8 und bis 9.50 Uhr an der Ereignisbühne erfolgen", sagt Rübenkönig.

Auf der findet dann auch das eigentliche Bühnenprogramm statt. Vor der Begrüßung um 12.30 Uhr sorgt das Fanfarencorps Schwarz-Weiß für schmissige Klänge, später zeigt die JC-Crew mit Farid Streetdance und HipHop (13.15 Uhr), während Never Aname Alternative Rock aus Flingern liefert (14 Uhr). Der abschließende Auftritt gehört dann traditionell der Kultband Fischgesichter (15.30 Uhr). "Am Morgen kommen zunächst die Schnäppchenjäger, gegen Mittag dann die Familien mit Kindern, und am Nachmittag geht das Straßenfest in eine Party über", so Rübenkönig.

Nur eines macht ihm ein wenig Sorge. "Wir haben keine besonderen Sicherheitsauflagen vom Ordnungsamt erhalten. Sollten diese dennoch notwendig sein, hat die Stadt uns zugesagt auszuhelfen, etwa mit größeren Absperrungen." Während des Festes seien ohnehin die ganze Zeit die ehrenamtlichen Helfer der 50 Mitglieder starken Initiative unterwegs, um darauf zu achten, dass Sicherheitswege freibleiben. Der Erlös geht an soziale Projekte in Flingern.

(RP)