1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Flingern

Flingern: Claudia Föster peppt alte Möbel wieder auf

Kommen und Gehen : Claudia Föster peppt alte Möbel auf

Mit ihrer Vintage-Klinik in Flingern will sie ein Zeichen setzen gegen die heutige Wegwerfgesellschaft.

Eine Liebe zu alten Möbeln hatte Claudia Föster schon immer. Seit fünf Jahren teilt die gelernte Bürokauffrau diese auch mit anderen. In ihrer Vintage-Klinik in Flingern verkauft sie liebevoll aufbereitete Schmuckstücke aus vergangenen Zeiten. Eine handwerkliche Ausbildung hat Claudia Föster nicht. Viel mehr liegt ihr das nötige Geschick im Blut. Schon in ihrer ersten Wohnung hatte sie alte Möbel für ihre Einrichtung selbst aufbereitet. „Ich wollte nie Einheitsbrei, sondern Individualität“, erzählt sie. Den Rest ihrer Kenntnisse hat sie sich über die Jahre hinweg via Learning by Doing selbst angeeignet.

Ihre Selbstständigkeit begann mit einem kleinen Schaufenster an der Hoffeldstraße in Flingern. Daraus wurde ein ganzer Laden. Vor zwei Jahren zog sie dann aus geschäftlichen Gründen an die Flurstraße um. „Die Laufkundschaft ist hier einfach größer“, sagt sie. Flingern wollte sie jedoch unbedingt treu bleiben. „Ich mag das kreative Umfeld hier“, sagt sie.

Ihr Angebot umfasst alte Möbelstücke, die sie wieder auf Hochglanz bringt. Ihr Schwerpunkt liegt auf Tischen, Stühlen, Schränken und Kommoden. Das meiste davon ist aus Holz gefertigt. Wie sie die Möbelstücke genau aufbereitet, hängt individuell vom Zustand ab. Manchmal versucht sie, das entsprechende Objekt einfach nur zu restaurieren, oft werden die Möbel jedoch noch angemalt. „Ich mag es alte Dinge mit neuen zu mischen“, sagt sie. Oft reiche schon ein einziger Hingucker wie ein alter Tisch in der Küche, um die Wohnatmosphäre aufzuwerten. „Dadurch bekommt eine Wohnung Seele“, erzählt sie. Abseits des Verkaufs bietet sie auch die Aufbereitung privater Möbel an.

  • Katrin Nordhaus, Karla Schumann und Pia
    Kommen und Gehen in Düsseldorf : Schicke Mode aus erster und zweiter Hand
  • Der „Haus des Geldes“-Star Luka Peros
    „Haus des Geldes“-Schauspieler : Netflix-Serienstar Luka Peros alias „Marseille“ besucht Düsseldorf
  • In Flingern-Nord, -Süd und Düsseltal hatten
    Polizei in Düsseldorf : Fast doppelt so viele Unfälle mit Kindern im Stadtbezirk 2
  • Bundestagswahl in Düsseldorf : SPD holt Südkreis – Grüne über 20 Prozent
  • Die Auswirkungen des Hochwassers sind in
    Vorläufige Wahlergebnisse in NRW : CDU in mehreren Hochwasser-Kommunen stärkste Partei
  • Nyke Slawik ist die erste Transfrau
    Grünen-Politikerin aus Leverkusen : Nyke Slawik als erste Transfrau in den Bundestag gewählt

Ihre Arbeit ist nicht nur motiviert durch ihre Liebe zu alten Möbeln, sondern hat auch einen ökologischen Hintergrund. „Mir geht es um einen Werterhalt in der Wegwerfgesellschaft“, sagt sie. Nicht zuletzt, weil sich die verkauften Objekte durch ihre Handfertigung von der heutigen Fließbandproduktion stark unterscheiden. Aber auch bei der Aufbereitung setzt Claudia Föster auf Nachhaltigkeit. Denn sie verzichtet auf Chemikalien und beschränkt sich einzig auf das Abschleifen der Möbelstücke. Auch die von ihr verwendeten Farben sind umweltverträglich. Da sich ihre Werkstatt in ihrem Zuhause in Vennhausen befindet, ist ihr Geschäft nur drei Tage in der Woche geöffnet, da sie die übrige Zeit mit der Möbelaufbereitung oder dem Aufspüren neuer Objekte verbringt.

Vintage-Klinik, Flurstraße 38, Öffnungszeiten stehen im Internet unter www.vintage-klinik.de, individuelle Termine können unter 0178 4530465 vereinbart werden.