Düsseldorf: 3300 Euro Strafe für Rutschen-Dieb vom Flinger Broich

Gericht in Düsseldorf : 3300 Euro Strafe für Rutschen-Dieb vom Flinger Broich

Ein 37 Jahre alter Mann hatte im Frühjahr eine Rutsche vom Sportplatz am Flinger Broich gestohlen. Für den Beutezug spannte er sogar seine 15-jährige Tochter ein. Dafür hat eine Richterin ihn jetzt bestraft.

Misstrauen schien einer Amtsrichterin angebracht bei einem 37-jährigen Familienvater. Der hatte Ende Oktober vor Gericht behauptet, ein Kumpan habe ihm erzählt, auf einem Spielplatz am Flinger Broich könne sich jeder bedienen – und hatte dort im März 2019 eine Edelstahl-Rutsche samt Leiter im Wert von 1500 Euro eingeladen. Nach Vernehmung etlicher Zeugen kam die Richterin aber nicht zum Freispruch für den als Dieb vorbestraften Mann, sondern zum Schuldspruch mit 3300 Euro Strafe. Die Version des 37-Jährigen sei wenig glaubwürdig, hieß es. Zumal er zugegeben hatte, ein angeblich auf dem Sportplatz des ESV Blau-Weiß aufgestelltes Erlaubnis-Schild selbst nie gesehen zu haben. Dass er dann noch seine 15-jährige Tochter eingespannt hatte, um die Rutsche ins Auto zu laden, brachte ihm nun auch keine Pluspunkte.

Mehr von RP ONLINE