1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Flingern

Düsseldorf: Ackerstraße: Gehweg kann nicht verbreitert werden

Düsseldorf : Ackerstraße: Gehweg kann nicht verbreitert werden

Das Erscheinungsbild der Ackerstraße wird in der nächsten Zeit wohl nicht verändert werden können. Das zumindest geht aus einer Informationsvorlage, die die Stadtverwaltung jetzt in der für Flingern zuständigen Bezirksvertretung 2 vorgelegt hat, hervor. Noch vor der Kommunalwahl hatten die Grünen in der Aprilsitzung des Gremiums die Stadt aufgefordert, zu prüfen, ob die Ackerstraße zur Einbahnstraße umgewandelt und der Gehweg verbreitert werden kann. Die Politiker erhofften sich damit eine Aufwertung der für den Stadtteil wichtigsten Einkaufsstraße.

Genau das ist jedoch laut Verwaltung nicht möglich - zumindest nicht mit einfachen Mitteln und bei Erhalt des jetzigen Baumbestandes. Denn würde man etwa den Gehweg merklich verbreitern, würden etliche Parkplätze wegfallen. Doch gerade die sind auf der Ackerstraße so begehrt wie an kaum einer anderen Stelle in Düsseldorf. Schon jetzt muss das Ordnungsamt oft auf dieser und den angrenzenden Straßen kontrollieren, weil viele Besucher, aber auch Anwohner mangels Parkplätzen zum Beispiel in zweiter Reihe parken.

Eine Einbahnstraße zu schaffen bedeutet ebenfalls einen hohen Aufwand, wie die Verwaltung in der Vorlage erklärt: Denn würde die Ackerstraße tatsächlich nur noch für eine Fahrtrichtung freigegeben, müsste gleich eine Art Konzept erarbeitet werden, das sich zum Beispiel mit der aus der Maßnahme resultierenden Mehrbelastung anderer Straßenzüge, die dann als Ausweichroute genutzt würden, beschäftigt. Weil die Ackerstraße eine Einkaufsstraße ist, müssten außerdem Ladezonen eingerichtet werden, die den Lieferverkehr für die Geschäfte weiter möglich machen.

(lai)