1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Flehe

Flehe: Neue Armaturen für Wasserwerk Flehe

Flehe : Neue Armaturen für Wasserwerk Flehe

Im Wasserwerk Flehe an der Himmelgeister Landstraße sind insgesamt drei Wasserarmaturen aufgrund ihres Alters defekt und müssen ausgetauscht werden. Das 1870 eingeweihte Wasserwerk Flehe ist das älteste von vier Wasserwerken auf Düsseldorfer Gebiet, es wird von den Stadtwerken betrieben.

Eine Absperrklappe befindet sich innerhalb der Werksstraße, mit dem Austausch ist daher auch kein Eingriff in die Landschaft verbunden. Eine weitere Absperrklappe liegt innerhalb einer Wiesenfläche, der Austausch stellt ebenfalls kein großes Problem dar.

Bei der dritten Absperrklappe sieht das etwas anders aus, sie liegt an einem Waldrand. Um die Vorrichtung zu erreichen, muss von einem Wirtschaftsweg aus temporär eine Baustraße durch den werkseigenen Wald errichtet werden. Dies geschieht mit so genannten Baggermatten, die nach Beendigung der Maßnahme ohne größeren Aufwand wieder entfernt werden können.

Der Eingriffsbereich, der innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes liegt, soll nach Beendigung der Arbeiten wieder komplett hergestellt werden. Angrenzende Bäume müssen nicht gefällt werden, sie erhalten einen entsprechenden Baumschutz, wenn sie direkt an der Baustraße liegen.

Die Untere Landschaftsbehörde erteilt die notwendigen Befreiungen nur unter der Bedingung, dass der vollständige Rückbau und die Wiederherstellung der Bereiche, in denen die Maßnahmen durchgeführt werden, gewährleistet sei. Ebenfalls müsse der Schutz der Bäume, die an dem Bauvorhaben liegen, in jedem Fall garantiert sein.

(arc)