Wersten: Ex-Werstener trifft zweimal gegen 04er

Wersten : Ex-Werstener trifft zweimal gegen 04er

Der SV Wersten 04 hat das Bezirksliga-Stadtderby beim MSV Hillal mit 3:2 verloren. Dabei markierte der Ex-Werstener Ali El Aissati die Führung der Gastgeber, als er aus acht Metern abziehen konnte (23.). "Ein klares Abseitstor", wie Werstens Trainer Ersin Ergün anmerkte. Beim 2:0 stand Bekim Dzeladini völlig frei (25.). "Da haben wir gepennt", räumte der Coach der 04er ein.

Bis zum Seitenwechsel besaß der MSV erkennbar mehr Spielanteile, zeigte sich jedoch im Abschluss nicht konsequent genug. Nach der Pause bestimmten die Werstener das Geschehen. Dominik Russek traf zum Anschluss, wobei er das Leder nach Zuspiel von Danny Schwidden in einer Einzelaktion ins lange Eck beförderte (48.). Ein Diagonalpass von Maurice Simmons leitete den zwischenzeitlichen Ausgleich ein. Eine Flanke von Matthias Stratmann erreichte Ahmad Al-Bazaz, dessen Kopfball zum 2:2 im Netz der Hausherren landete (55.).

In der 69. Minute wurde die Partie hektisch, als Hakan Simsek wegen Nachtretens die Rote Karte sah und Hillal in Unterzahl agieren musste. "Unglaublich, was sich da auf dem Platz abgespielt hat", zeigte sich Ergün hinsichtlich der Rudelbildung betroffen. "Leider hat der Unparteiische die Übersicht nicht bewahrt." Kurz vor dem Abpfiff war es erneut El Aissati, der gegen seinen ehemaligen Club traf (85.).

Die Werstener, die ohne Jens Weihrauch, Dirk Schreiber und Bülent Öztürk (Rot-Sperre) antreten mussten, sind heute Abend im Kreispokal bei Schwarz-Weiß 06 gefordert. Anstoß ist um 19 Uhr. "Wir müssen rotieren", erklärt Ergün angesichts der angespannten Personallage, der sein Team gegen den Tabellenzweiten in der Kreisliga A keineswegs in der Favoritenrolle sieht.

(hel)
Mehr von RP ONLINE