Eller: Tag der Offenen Tür im Rathaus Eller

Eller : Tag der Offenen Tür im Rathaus Eller

Zum 40-jährigen Bestehen der Bezirksvertretung gibt es auch Musik und Kunst.

Vor 40 Jahren wurden die Bezirksvertretungen als politische Interessenvertretungen der Bürger in den Stadtteilen gegründet. Das wollen auch die Stadtteil-Politiker im Bezirk 8 (Eller, Lierenfeld, Venhausen, Unterbach) mit den Bürgern feiern. Zum 40-jährigen Bestehen laden die Bezirksvertreter für Freitag, 29. Mai, zwischen 14 und 17 Uhr, und für Samstag, 30. Mai, zwischen 10 und 13 Uhr jeweils zum Tag der Offenen Tür ins und rund um das Rathaus Eller ein.

An beiden Tagen gibt es dann verschiedene Aktionen. Im Rathaus Eller ist zum Beispiel die Ausstellung "40 Jahre Bezirksvertretung 8" des Arbeitskreises Kultur im Stadtbezirk 8 e.V. zu besichtigen. Zu dieser Ausstellung gehört ein Quiz, und die Gewinner können sich über einen Hotelgutschein für zwei Personen für ein Wochenende im Winzerort Eller (Mosel) freuen. Die Ziehung des Gewinners findet am Samstag um 13 Uhr statt. Am Freitag, 29. Mai, machen ab 14 Uhr im Rathausgarten Schüler der Grundschulen Richardstraße, Arnstadter Weg, Vennhauser Allee sowie der Hauptschule Bernburger Straße Musik, und ab 15.30 Uhr gibt es Geschichtslesungen.

Die Öffnung des Rathauses am Samstag, 30. Mai, zwischen 10 und 13 Uhr wird im Rathausgarten durch die Formation "Jacky Müller und seine Allstars" mit Jazzmusik begleitet.

Alle Bürger sind eingeladen, mit den Mitgliedern der Bezirksvertretung 8 und den beratenden Ratsmitgliedern über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Stadtbezirks 8 zu sprechen. Der Bezirksvorsteher, W. Gerwald van Leyen, und seine beiden Stellvertreter, Herbert Prickler und Susanne Ott, freuen sich auf interessante Gespräche und Begegnungen.

Eine Veranstaltung, die sich ebenfalls an die Bürger im Stadtteil richtet, ist das Bürgerforum zum Thema Flüchtlinge. Die Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Miriam Koch, wird dann unter anderem über die Unterbringung und soziale Betreuung der Flüchtlinge informieren und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, Tipps für die Arbeit mit Flüchtlingen geben.

Anwohner haben dann auch die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die öffentliche Veranstaltung findet am Mittwoch, 3. Juni, ab 18 Uhr statt. Veranstaltungsort ist dann der Gemeindesaal der Evangelischen Markus-Kirchengemeinde am Sandträger Weg 101.

(RP)
Mehr von RP ONLINE