Kommentar: Handel im Viertel braucht Profil

Kommentar: Handel im Viertel braucht Profil

So wie die einzelnen Geschäfte in den Vierteln sich idealerweise erst in Frage und dann für die Zukunft richtig aufstellen, müssen es auch die Gemeinschaften der Händler machen. Es gibt in Düsseldorf viele Werbegemeinschaften, die sich gute Aktionen für ihren Stadtteil ausdenken und die auch wissen, wie man gezielt politisch aktiv wird. Ein anderer Gedanke muss vielerorts aber noch vertieft werden. So wie die einzelnen Unternehmen ermitteln, was ihre Kernkompetenzen sind, und sich darauf konzentrieren, so müssen auch die Standort-Vertreter schauen, was ihr Profil ausmacht und dieses kommunizieren. "Bei uns gibt es von allem etwas" zu sagen, reicht heute nicht mehr aus.

christian.herrendorf @rheinische-post.de

(RP)