Düsseldorf-Eller: Bis zum Sommer wird die Luftqualität gemessen

Abstellbahnhof in Düsseldorf : Bis zum Sommer wird die Luftqualität gemessen

Das Eisenbahn-Bundesamt hat jetzt auch eine erste Rückmeldung gegeben. Die Aufsichtsbehörde will das Gutachten des Tüv selber auswerten. In der nächsten Woche soll es Gespräche mit dem Umweltamt geben.

Seit drei Monaten ist es offiziell: Der Abstellbahnhof zwischen Eller, Wersten und Oberbilk ist zu laut, vor ein paar Wochen sind die Ergebnisse des Tüv Rheinland dann im Detail veröffentlicht worden. Jetzt kommt Bewegung in die Sache – das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) als zuständige Behörde soll kurzfristig eine erste Rück­meldung an das Umweltamt gegeben haben, wie Philipp Tacer (SPD), Vorsitzender des Umweltausschusses, unserer Redaktion sagte. „Das EBA will das Gutachten des Tüv noch mal selber auswerten“, so Tacer, dazu soll es eine Sondersitzung bei der Aufsichtsbehörde geben. Ab dem 9. Mai sei dann mit einer inhaltlichen Stellungnahme zu rechnen. So ist es dem Umweltausschuss in der gestrigen Sitzung mitgeteilt worden, nachdem eine Anfrage der CDU zum aktuellen Stand am Abstellbahnhof erstmal dürftig beantwortet wurde. Dagmar von Dahlen (CDU) will den Druck weiter aufrecht erhalten und bekommt dabei volle Unterstützung von Philipp Tacer, der einen Appell an alle Düsseldorfer Bundestagsabgeordneten richtet, sich für die Anwohner am Abstellbahnhof einzusetzen. Zuletzt schrieb bereits Andreas Rimkus (SPD) an das Verkehrsministerium.

Seit Jahren klagen die Menschen rund um die Anlage über Lärm und schlechte Luft. Vor einem Jahr setzte der Umweltausschuss Lärmmessungen an der Anlage durch. Ein Gutachter kam zum Ergebnis, dass es zu laut ist. Jetzt ist auch noch veranlasst worden, dass das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW Luftqualitätsmessungen in der Umgebung des Abstellbahnhofs noch bis zum Sommer machen soll. Das Landesamt wird die konkrete Planung mit dem Umweltamt abstimmen. Im April fand bereits ein erster Termin zum Messstandort statt.
Nicole Kampe

Mehr von RP ONLINE