Paar-Expertin aus Düsseldorf: Sabine Lahme will die Liebe retten

Paar-Expertin aus Düsseldorf: Sabine Lahme will die Liebe retten

Um das Beziehungsleben steht es nicht zum Besten, wie die Paar-Expertin aus zahllosen Gesprächen weiß. Es mache sie glücklich, wenn sie Paaren in der Krise helfen könne. Für sie eine Herzenssache

Der Freigeist ihres Großvaters prägt sie bis heute: Er war Angestellter in einem Steinbruch am Rande der schwäbischen Alb. "Er lehrte mich, nur Dinge zu tun, die mir gefallen", sagt Sabine Lahme stolz. Ebenfalls prägend war der Unternehmergeist ihres Vaters. Der wandelte 1949 die Familien-Küferei zu einem Getränkehandel um und belieferte seine Kunden mit einem motorisierten Dreirad. "Die Wertschätzung für Menschen und deren Träume habe ich von zu Hause mit auf den Weg bekommen."

Die 57-Jährige ist wie ihre Vorfahren auch Freigeist, und sie ist Unternehmerin: 2005 hat sie die Firma Lebens-Linie gegründet mit Sitz im Rottfeld in Düsseltal in ihrer "geliebten" Wahl-Heimat Düsseldorf. Zu ihren Klienten gehören besonders Paare, die sie psychologisch begleitet. Sie will ihnen Lösungen anbieten, wenn sie sich in Krisen befinden oder ihr Leben wieder auf Linie bringen möchten auf. "Ich liebe die Menschen", sagt Lahme. "Es macht mich glücklich, wenn ich anderen helfen kann. Denn ich weiß auch aus eigener Erfahrung, wie hart es das Leben mit einem meinen kann."

Um das Beziehungsleben steht es nicht zum Besten, wie sie aus zahllosen Gesprächen weiß. Als eine Art erste Hilfe startete sie deshalb eine originelle Reihe mit kurzen Videos auf ihrer Internetseite: Jeden Monat lädt sie ein Video zu einem Buchstaben hoch, der symbolisch für einen Aspekt im Beziehungsalphabet steht, S für Sinnlichkeit etwa, T für Trennung oder E für Eifersucht. Hauptakteure sind Lahme und ihr Ehemann Michael, der ebenfalls Menschen psychologisch berät.

  • Stammzellen : Sportler setzen sich für DKMS ein
  • Fotografie : Ein neuer Blick auf Düsseldorf

Seit Neuestem schreibt sie auch eine wöchentliche Kolumne, die sie auch im Netzwerk Facebook veröffentlicht. Macht und Ohnmacht sind Themen, Tod und Abschied oder Demut und Dankbarkeit. Die Beziehungsexpertin ist gefragt: Der WDR holt sie vor seine Kamera, sie gibt Radio-Interviews im RBB und dem Deutschlandradio, ist Gast beim ZDF-Frauenmagazin "Mona Lisa" und dem RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12".

Es sei keine Schande, in die Krise zu geraten - "egal, ob es sich um berufliche Tiefpunkte von Managern handelt oder privates Unglück". Auf die Alarmsignale ihres Körpers achteten viele Menschen in unserer schnelllebigen und fordernden Zeit zu wenig, beobachtet sie mit Sorge. "Wenn der Druck zu groß wird, trennen sich manche von ihrem Partner, andere beginnen Affären. Oft kommt bei meinen Gesprächen heraus, dass die Liebe eigentlich noch da ist, aber das Leben drum herum unbarmherzig ist und nicht auszuhalten."

Mit ihrem Beziehungsalphabet und ihrer neuen Kolumne will sie alle diejenigen erreichen, die nicht den Mut finden, zum Psychologen zu gehen, "weil das, anders als in Amerika etwa, für viele Menschen bei uns immer noch ein wenig seltsam ist", sagt sie. "Vielleicht kann ich so den Leuten Mut zusprechen oder gar helfen und auch Schwellenängste nehmen, wer weiß." Von der gelernten Stationsschwester in der Gerontopsychiatrie entwickelte sie sich konstant weiter: Erst in ihrem zweiten Leben studierte sie Angewandte Psychologie: "Ist das Ziel klar, dann ist es einfach, den richtigen Weg zu finden."

(bpa)
Mehr von RP ONLINE