Düsseltal: Brehmschule hat jetzt eine Ruhezone

Düsseltal : Brehmschule hat jetzt eine Ruhezone

Für die Schüler der Brehm-Grundschule ging es Ende Mai sprichwörtlich rund: Sie liefen im benachbarten Hanielpark zahlreiche Runden, um möglichst viel Geld von ihren Sponsoren einzusammeln. Das ist ihnen gelungen: Insgesamt kamen Einnahmen von fast 10.000 Euro zusammen.

Das gesammelte Sponsorengeld erfüllt nun gleich zwei gute Zwecke: Eine Hälfte wurde für die Umgestaltung eines kleinen Innenhofs auf dem Schulgelände eingesetzt. Der Innenhof wurde zu einer grünen Ruhezone mit Sitzbänken umgebaut. Die zweite Hälfte der Sponsoreneinnahmen geht an das Düsseldorfer Haus vom SOS Kinderdorf. Das Geld wird für die Einrichtung eines Kinderzimmers eingesetzt. Direkt nach dem Lauf hatte jedes Kind ein Armbändchen vom SOS Kinderdorf bekommen und ist damit zu einem kleinen Botschafter für die Einrichtung geworden.

Seit Anfang des Jahres wurde der Innenhof zwischen Turnhalle und Verwaltungsgebäude, der bisher mit einer Bodenhecke überwuchert war, in eine grüne Ruhezone für die Schüler umgestaltet. Mit Unterstützung vieler Eltern wurde die Hecke entfernt, das Wurzelwerk fachmännisch entsorgt und neuer Boden aufgeschüttet. Kurz vor Schulbeginn wurden die neuen Sitzmöbel rund um die Baumstämme angebracht, so dass sich die Kinder hier nun zurückziehen, reden und lesen können - für die Schüler einfach ein Ort zum Chillen. Die Umgestaltung der Grünfläche hat bisher rund 20.000 Euro gekostet. Davon hat der Förderverein mit knapp 10.000 Euro einen wesentlichen Teil getragen. Die restliche Finanzierung stammt aus Einnahmen vom Sponsorenlauf der Kinder, vom Energiespargeld, vom PS-Sparen und vom Trödelmarkt, den der Förderverein im Frühjahr organisiert hatte.

(arc)
Mehr von RP ONLINE