1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Derendorf

Neues Bestattungsangebot auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf.

Bestattungskultur in Düsseldorf : Neues Bestattungsangebot auf dem Nordfriedhof

50 Grabstätten in einem naturnahen Parkwahlgrabfeld stehen ab diesem Monat zur Verfügung.

Die Bestattungskultur ist seit Jahren in einem ständigen Wandel. Der Trend geht auch in Düsseldorf immer mehr zu pflegeleichten Gräbern. Das klassische Wahlgrab mit einer kostenintensiven Pflege ist immer weniger gefragt, denn viele Angehörige haben nicht die Möglichkeit und Zeit, ein Grab in Ordnung zu halten. Mit dem Bestattungsangebot Parkwahlgrab wird auf dem Nordfriedhof in Derendorf ab Februar nun eine neue Grabart angeboten, die eine pflegeleichte und dennoch würdevolle Ruhestätte bieten soll. Die Verwaltung spricht von einem „weiteren Schritt in der Entwicklung der Friedhofskultur in der Stadt Düsseldorf“.

Parkwahlgräber werden den Angaben zufolge in einer naturnah gestalteten Fläche angelegt, die beispielsweise mit Stauden, Gräsern und kleinen Bäumen parkähnlich bepflanzt ist. Natürlich anmutende Grabsteine aus unbearbeiteten Basaltlavastelen, die mit einer Inschrift versehen werden können, ergänzen die Gestaltung. Zudem sollen auf der Fläche Stahlringe installiert werden, in denen die Angehörigen Blumen pflanzen oder Grabschmuck ablegen können. Die Anlage wird von der Friedhofsverwaltung gepflegt.

Ab Februar kann die Grabart Parkwahlgrab auf dem Nordfriedhof in Anspruch genommen werden. Hierfür stehen zunächst 50 Grabstätten zur Verfügung. Bei entsprechender Nachfrage könne das neue Bestattungsangebot dann auch auf andere Friedhöfe der Stadt ausgeweitet werden, hieß es von der Verwaltung. Die Parkwahlgräber werden mit einer Nutzungszeit von 20 Jahren angeboten und können auf Wunsch auch verlängert werden.

Ein Vorreiter dieser Beerdigungsart war bereits Ende des vergangenen Jahres die Evangelische Kirchengemeinde Kaiserswerth, die auf ihrem Friedhof am Leuchtenberger Kirchweg ein Gemeinschaftsgrabfeld in Betrieb genommen hat. Es handelt sich dabei um eine Rasenfläche, auf der vom Düsseldorfer Steinmetzmeister Nicolaus Sadlo gefertigte Steinsteelen angeordnet wurden. Jede Steele wird mit dem Namen der beigesetzten Person beschriftet. Das Gemeinschaftsgrabfeld ist für Erdbestattungen vorgesehen und bietet Platz für 36 Beisetzungen.

Kontakt Nähere Informationen zu den Parkwahlgräbern am Nordfriedhof gibt die Friedhofsverwaltung unter Telefon 0211 8994867.