Derendorf/Pempelfort: Gemeinde bekommt Orden vom Papst

Derendorf/Pempelfort: Gemeinde bekommt Orden vom Papst

Papst Franziskus hat Adelheid Pawlak für ihre ehrenamtlichen Dienste in der Gemeinde über mehrere Jahrzehnte hinweg das Ehrenzeichen "Pro Ecclesia et Pontifice" (lateinisch: "Für die Kirche und Papst") verliehen.

Seit 1965 bis heute engagiert sich Adelheid Pawlak in der Pfarrgemeinde in Derendorf und Pempelfort und über die Gemeindegrenzen hinaus. Mehr als 40 Jahre war sie im Vorstand des Pfarrgemeinderats tätig. Bis heute organisiert sie zudem die Oster- und Adventsbasare. Pawlak war Initiatorin einer Priester- und Schwesternpatenschaft sowie eines Krankenhausbesuchsdienstes. Mehr als 25 Jahre leitete sie die neu aufgebaute Krankenhaushilfe an St. Vinzenz.

Des Weiteren engagierte sie sich in der ehrenamtlichen Verbandsarbeit: 1989 bis 2002 im Caritasverband und 1989 bis 2013 auf Stadt- und Pfarrebene in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). In ihrer Dankesrede betonte Pawlak, dass sie den Verdienstorden eigentlich mit allen ehrenamtlich Tätigen in der Gemeinde teilen müsste.

  • Karneval in Düsseldorf : „Till’s Freunde“ starten in Session
  • Tipps für den Feiertag : Allerheiligen

Das Ehrenkreuz ist die sechshöchste päpstliche Auszeichnung für Kleriker und Laien. Es besteht aus einem stilisierten Kreuz, mit dem Wappen des Papstes und der Inschrift "Pro Ecclesia et Pontifice". In der Mitte des Kreuzes sind die Apostelfürsten Petrus und Paulus dargestellt. Es wird von einem Band in den Kirchenfarben Gelb und Weiß gehalten.

(ch)
Mehr von RP ONLINE