Derendorf: Bäume für die Weißenburgstraße abgelehnt

Derendorf : Bäume für die Weißenburgstraße abgelehnt

Die Anwohner der Weißenburgstraße vermissen Grün. Die Bezirksvertretung 1 hatte daraufhin die Verwaltung prüfen lassen, ob durch die Umwandlung von Längs- in Schrägparkbuchten der dafür notwendige Platz gewonnen werden könnte.

Das Amt für Verkehrsmanagement wie auch das Gartenamt lehnen die Pläne jedoch ab. Auf dem Einbahnstraßenabschnitt zwischen Rather und Geistenstraße würde eine entsprechende Umwandlung der Parkplätze dazu führen, dass die Fahrbahnbreite nur noch 3,50 Meter beträgt - zu wenig für die Feuerwehr, die mindestens 4,50 Meter benötigen würde. Das gelte ebenso für das Teilstück zwischen Geisten- und Ulmenstraße, wo ein Zweirichtungsverkehr herrsche und bei der beschriebenen Änderung keine zwei Fahrzeuge mehr aneinander vorbeifahren könnten. Fazit: Eine Änderung der Parkplatzanordnung sei nicht möglich.

Eine Begrünung der Weißenburgstraße sei darüber hinaus bereits 2010 geprüft worden. Aufgrund der Leitungstrassen, der öffentlichen Beleuchtung und der vorhandenen Stellplätze hätten letztlich nur fünf neue Bäume gepflanzt werden können. Da auch die Kanalisation berücksichtigt werden müsse, würde eine erneute Untersuchung zu keinem anderen Ergebnis führen.

(arc)