Spendenaktion für Notschlafstelle für junge Menschen Eine kulinarische Tour über den Carlsplatz

Düsseldorf · Die Düsseldorferin Julia Sohn organisierte eine kulinarische Tour über den Carlsplatz, um Spenden für „SleepIn“, eine Notschlafstelle für junge Menschen mit dem Lebensmittelpunkt Straße, zu sammeln.

 Die kulinarische Tour machte auch Halt am Stand von Inka Olek (l.). Julia Sohn organisierte die Tour für Kinder, die auf der Straße leben.  Foto: Salzburg

Die kulinarische Tour machte auch Halt am Stand von Inka Olek (l.). Julia Sohn organisierte die Tour für Kinder, die auf der Straße leben. Foto: Salzburg

Foto: Georg Salzburg (salz)

Bereits seit einigen Jahren setzt sich Julia Sohn immer wieder für soziale Projekte in Düsseldorf ein. Besonders wichtig ist ihr dabei, bedürftige Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Bei ihren aktuellen Aktionen zugunsten von „SleepIn“, die sich über das gesamte Jahr verteilen werden, wird sie von der Kinderschutzstiftung „It’s for Kids“ begleitet, die die bis Ende Januar 2025 erreichte Spendensumme großzügig aufrunden wird. „In Düsseldorf leben rund 200 Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichsten Gründen auf der Straße. Für sie bietet ‚SleepIn‘ eine sichere Zufluchtsstätte, denn sie können dort unter anderem übernachten, erhalten frisch gekochte Mahlzeiten und können ihre Wäsche waschen“, sagt Sohn. Für den weiteren Ausbau benötige die Arbeiterwohlfahrt, die das Projekt gemeinsam mit dem Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf (SKFM) umsetzt, Spenden, beschreibt die engagierte Düsseldorferin ihre Motivation.

Ihre Idee, gegen Spenden eine kulinarische Tour über den Carlsplatz zu organisieren, stieß sowohl bei zahlreichen Standbetreibern als auch bei den 20 Teilnehmern sofort auf Begeisterung. „Wenn Julia eine so wunderbare Idee hat, bin ich sehr gern dabei“, erklärte die ehemalige WDR-Moderatorin Petra Albrecht und sprach damit den Gästen aus dem Herzen. Inka Olek, Inhaberin des Stands „Inka & Mehl“, führte nicht nur bestens gelaunt und kenntnisreich über den Markt, sondern bot auch eine Essig- und Ölverkostung aus ihrem außergewöhnlichen Sortiment und hatte zudem eine Menge guter Rezepttipps parat. „Wir gehen heute mal kreuz und quer über den Markt, damit die Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, Stände zu besuchen, die sie vielleicht vorher noch nicht kannten“, erklärte sie.

Die Standbetreiber freuten sich, den Gästen ihre besonderen Produkte präsentieren zu können – von Steaks, Flammkuchen, Matjes, Lachs, Salami, Schinken und französischem Käse über Brot mit Steinpilzpesto bis hin zu frischen Säften und Pralinen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach etwa zwei Stunden endete die Tour bei dem einen oder anderen Glas Wein an der „Bude 9“. „Ich finde es großartig, dass mithilfe dieser Aktion Straßenkinder in Düsseldorf unterstützt werden. Zudem macht es großen Spaß, uns hier heute mit Stammgästen, aber auch mit neuen Kunden austauschen zu können“, so Inhaberin Petra Mennigmann. Und Initiatorin Julia Sohn kann sich über Spenden in Höhe von rund 1000 Euro freuen, die bei dieser kulinarischen Runde über den Carlsplatz zusammenkamen – eine ganze Reihe weiterer Aktionen ist bereits in Planung. Und weil die erste kulinarische Tour über den Carlsplatz so gut angelaufen ist, sind direkt zwei weitere dieser Touren geplant: eine am 29. August und die zweite am 10. Oktober. Die Touren starten jeweils um 16 Uhr.