1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

TuS Gerresheim kooperiert mit Grundschule in Düsseldorf

Sportvereine in Düsseldorf : TuS Gerresheim kooperiert mit Grundschule

Der Verein bietet nach den Sommerferien eine Nachmittagsbetreuung für bis zu 25 Kinder der Grundschule Unter den Eichen an. Das ist in dieser ausgeprägten Form eine Premiere in Düsseldorf.

Turbulent ging es Anfang des Jahres beim TuS Gerresheim zu. Da sich keiner fand, der Vorstandsarbeit leisten wollte, drohte dem Verein die Auflösung. Das konnte zum Glück abgewendet werden, der Leiter der Fußballabteilung, Achim Wünsche, stellte sich als Vorsitzender zur Verfügung, mit Peter Müller (Geschäftsführer) und Gisbert Holländer (Kassierer) konnte ein neuer Vorstand gewählt werden.

Inzwischen haben sich die Wogen geglättet, und die neue Chefetage war in den vergangenen Monaten trotz Corona erstaunlich aktiv. Ein Projekt sticht hervor, ist es in diesem Ausmaß doch einmalig für Düsseldorf: Der TuS wird nach den Sommerferien die Nachmittagsbetreuung für bis zu 25 Kinder (Klassen drei und vier) der Grundschule Unter den Eichen übernehmen. „Die Vertragsverhandlung mit dem Schulverwaltungsamt und dem Stadtsportbund haben sich sehr konstruktiv gestaltet, eigentlich ist alles schon in trockenen Tüchern“, sagt Wünsche.

Von 12.30 bis 16.30 Uhr können sich die Kinder an fünf Tagen in der Woche auf der Anlage an der Heyestraße austoben, stets werden mindestens zwei Personen, darunter ein Sportpädagoge, die Aufsicht haben. Auch die Sporthalle soll einbezogen werden. „Die sportlichen Aktivitäten werden sich dabei sicher nicht nur auf Fußball beschränken“, erklärt der Vorsitzende – natürlich alles unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen, „wie auch immer die dann zu diesem Zeitpunkt aussehen werden“, so Wünsche.

Dafür wurde das Clubhaus renoviert. Dadurch ist es jetzt möglich, den Kindern Fächer zur Aufbewahrung ihrer Sachen anzubieten oder Trennwände zu ziehen, auch ein tägliches Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung vor Ort sind vorgesehen. Erstmal ist das Projekt auf ein Jahr angelegt. Es werden noch Info-Veranstaltungen für Eltern und Gespräche zur Abstimmung mit dem Schulleiter sowie eine Bedarfsabfrage folgen, zudem sucht der TuS eine Hilfskraft als Ergänzung zu dem Pädagogen. „Wir werden das alles in Eigenregie stemmen“, kündigt Wünsche an.

Und da die Jugend beim TuS Gerresheim aktuell so im Fokus steht, soll auch intern im Fußball ein Qualitätsschub erfolgen. „Wir sind bei den Jugendmannschaften nicht so breit aufgestellt, es gibt lediglich fünf Teams von den Bambini bis zur C-Jugend mit rund 80 Kindern. Das soll besser werden“, sagt Junioren-Abteilungsleiter Enrico Kowski. Das funktioniere aber nur, wenn der Verein entsprechend gut ausgebildete Trainer vorzeigen kann, und die gelte es nun zu akquirieren. „Bisher läuft bei uns alles ehrenamtlich, wir sind jetzt bereit, Übungsleiterpauschalen zu zahlen“, so Kowski. Ohnehin komme der Club bereits für Lehrgangsgebühren auf, wenn sich Trainer fortbilden wollen. Und wenn Mitgliedsbeiträge, Fördermittel oder Sponsorengelder für diesen nächsten Schritt, den Verein nach vorne zu bringen, nicht ausreichen sollten, „dann müssen wir halt schauen, dass wir weitere Sponsoren gewinnen“, sagt Wünsche.

Das sei stets einfacher, wenn die Identifikation mit dem Verein gegeben sei, die „TuS-Mentalität“ rüberkomme, betont Geschäftsführer Peter Müller. Dafür hat der Verein in Corona-Zeiten eine Aktion initiiert, die in Gerresheim für Aufsehen sorgt: „Halbe Halbe“ ist eine Art Tombola, bei der Geschäftsleute, Firmen, Vereine mehr als 300 Preise gestiftet haben – vom Gastro-Gutschein über eine Cabrio-Fahrt bis zum BVB-Trikot mit Unterschriften der Spieler. Jedes Los (15 Euro) gewinnt, versprechen die Clubverantwortlichen. Der Erlös fließt je zur Hälfte in die Vereinsarbeit und die Förderung sozialer Projekte – vom Grillfest fürs Altenheim bis zur Unterstützung von Flüchtlingen. Die große Preisverleihung soll dann am ersten Spieltag der neuen Saison auf der Anlage des TuS stattfinden – wenn Corona mitspielt.

Tombolalose und Kontakt zum Verein: www.tus-gerresheim-fussball.de.