1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

Neues Projekt im Kunstraum Düsseldorf-Bilk

Kunst in Düsseldorf : „Neuer Kunstraum“ in Bilk sucht Ideen

Fünf Künstler haben die Chance, ein Projekt zu gestalten und es als Installation im Kunstraum Bilk auszustellen. Die Bewerbungsfrist läuft.

Der „Neue Kunstraum“ (NKR) hat in den vergangenen zwei Jahren bereits zwei sogenannte „Open Calls“ veröffentlicht und viele Vorschläge erhalten. Nun beginnen die Vorbereitungen für das Projekt 2022. „Wir freuen uns, im Jahr 2022 fünf Projekte realisieren zu können“, sagen Detlef Klepsch, Katharina Maderthaner, Christian Schreckenberger und Anne Schülke, die als Team den Kunstraum und das Projekt organisieren. Es können sich Kunstschaffende aus Düsseldorf und Umgebung bewerben, um ihre Ideen zu verwirklichen und ihre Projekte jeweils vier Tage im NKR präsentieren zu können. „Vor allem Studierende sind eingeladen, sich zu bewerben“, sagt das Organisationsteam.

Die Herausforderung für die Bewerbenden wird sein, bereits im Kunstraum aufgestellte Wandmodule in ihr Projekt planerisch einfließen zu lassen. So soll im NKR eine „Raum-im-Raum-Situation“ geschaffen werden, auf die es zu reagieren gilt. Die mobilen Wandmodule bestehen aus unbeschichteten Sperrholzplatten und können je nach Projekt frei und neu angeordnet werden, so dass sich immer eine neue und individuelle Installation ergibt. Dieses bereits bestehende Raummodell mit den Wandmodulen wird am 8. und 9. Januar 2022 von jeweils 12 bis 14 Uhr für die Interessierten im NKR zur Ansicht stehen. Dann können die jungen Künstler in ihren Ateliers an die Arbeit gehen, ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Skizzen anfertigen. Die Vorschläge sollen in maximal zweiminütigen Videoclips von den Künstlern auf Youtube oder Vimeo hochgeladen werden. Der Link soll bis 1. Februar per E-Mail an nkrcall@web.de geschickt werden.

  • Die Marienfigur mit Kind war im
    Holzbildhauer Pius Mühl zu Gast : Kunst für die Heiligenhauser Weihnacht
  • Schräge Truppe mit schrägen Texten: Die
    Erdmöbel kommen : Haldern 2022 – das sind die ersten Bands
  • Auch das Kreismuseum Zons hat bereits
    Zuschüsse im Rhein-Kreis : Förderanträge an den LVR bis 28. Februar stellen
  • Für 50.000 Euro wurde diese Arbeit
    Für Obdachlose in Düsseldorf : Gerhard-Richter-Grafik für 50.000 Euro versteigert
  • Nach einem zügigen Start von Nord
    Fertig, aber viele Baustellen : Wie geht es 2022 weiter für Nord Stream 2?
  • Jahreshoroskop 2022 : So wird das Jahr 2022 aus Sicht der Astrologen

Die Jury besteht aus den Künstlern Stephan Engelke, Detlef Klepsch, Katharina Maderthaner, Christian Schreckenberger, Anne Schülke und Maria Wildeis. Sie wählen aus den eingereichten Video-Skizzen ihre fünf Favoriten aus. Zu sehen sein werden die aufgebauten Installationen und Kunstprojekte zwischen dem 10. März und 1. Mai 2022 im NKR. Als Unterstützung bieten die Kuratoren ein Budget in Höhe von 1500 Euro, zudem 250 Euro Aufwandsentschädigung sowie Hilfe bei Auf- und Abbau. Auch mit Öffentlichkeitsarbeit wie Newsletter, Facebook und Instagram werden die Projekte beworben.

Der Neue Kunstraum befindet sich an der Himmelgeister Straße 107e. Weitere Infos unter www.nkr-duesseldorf.de.