1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

Bilk: Neuer Investor für "Karolinger Höfe" in Bilk

Bilk : Neuer Investor für "Karolinger Höfe" in Bilk

Die BPD Immobilienentwicklung übernimmt das Bauprojekt auf dem ehemaligen Auto-Becker-Areal.

Noch vor wenigen Wochen hatte das Hamburger Projektentwicklungsunternehmen Quantum angekündigt, nach der Zustimmung des Stadtrats zügig mit dem Wohnbauprojekt auf dem ehemaligen Gelände von Auto und Data Becker zu beginnen. In den nächsten zwei Jahren - so der Plan - sollten 350 Wohnungen in einem der gefragtesten Stadtteile Düsseldorfs entstehen. Doch wie das Unternehmen jetzt mitteilt, ist es aus dem Projekt "Karolinger Höfe" ausgestiegen: Das Projekt sei an die BPD Immobilienentwicklung GmbH veräußert worden, über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart worden.

BPD (hieß bis vor wenigen Monaten noch bouwfonds und ist auch an dem Wohnbau-Projekt "Bilk on top" hinter den Bilker Arcaden beteiligt) will noch in diesem Jahr den Bauantrag für den ersten Bauabschnitt entlang der Merowingerstraße durchbringen. Ende 2017/Anfang 2018 könnten die ersten Wohnungen bezugsfertig sein. Die ursprünglichen Planungen für die "Karolinger Höfe" sahen den Einzug der ersten Mieter bzw. Eigentümer in 2016 vor.

In den nächsten Jahren soll das rund 3,7 Hektar große ehemalige Gelände des Autohändlers Becker in ein familienfreundliches Wohnquartier mit gut 320 frei finanzierten Wohnungen und - auf freiwilliger Basis - 20 Sozialwohnungen mit etwa 370 Stellplätzen verwandelt werden. Mindestens 30 Prozent der Wohnungen sollen vermietet, der Rest verkauft werden.

Das Projekt "Karolinger Höfe" besteht aus insgesamt vier Gebäuden in Winkelform, die sich mit maximal sechs Geschossen ihrer Umgebung anpassen sollen. Entlang der Straßen soll die Bebauung - im Gegensatz zum Innenhofbereich - geschlossen sein und damit einen ruhigen und geschützten Innenbereich mit Höfen und begrünten Plätzen ermöglichen.

Vorgesehen sind auf dem Gelände der ehemaligen Firmen Auto und Data Becker auch Flächen für Gastronomie, Dienstleistungen und Einzelhandelsgeschäfte (rund 2000 Quadratmeter). Sie sollen entlang der Merowinger- und Suitbertusstraße im Stadtteil Bilk entstehen und immer im Erdgeschoss-Bereich liegen.

(RP)