Bilk : Der September im Botanischen Garten

Pflanzen-Führungen bietet der Botanische Garten im September. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sonntag, 3. September Einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Nutzpflanzen, zur Herkunft und Verbreitung in Europa gibt die Reviergärtnerin der Nutzpflanzenabteilung Ursula Hannecke ab 15 Uhr . Der Titel ihrer Führung lautet "Pflanzen, die die Welt veränderten". Vor der Gewächshauskuppel im Botanischen Garten treffen sich die Teilnehmer.

Sonntag, 10. September Ab 14 Uhr öffnet die Herbstpflanzenbörse im Bereich der Orangerie des Botanischen Gartens. Eine Führung durch die Nutzpflanzenabteilung bietet um 15 Uhr der Biologe Joachim Busch. Treffpunkt ist vor der Gewächshauskuppel.

Dienstag, 12. September Für 19 Uhr lädt Andreas Weber vom Institut für Pflanzenbiochemie der Heinrich-Heine-Universität zu seinem Vortrag "Ist die Ernährung der Weltbevölkerung gesichert? Der Beitrag der Nutzpflanzen zur Sicherung unserer Lebensgrundlagen". Im Wirtschaftsgebäude des Botanischen Gartens im Gebäude 29.01 findet der Termin statt.

Samstag, 16. September Vernetzt sind die Universitäten gut untereinander, und auch die Freundeskreise der Botanischen Gärten kennen sich. An diesem Tag wird der Freundeskreis des Botanischen Gartens der Universität Bonn zu Besuch sein.

Sonntag, 17. September Einen Bogen vom Maisanbau der Mayas zum heutigen Superfood schlägt Peter Westhoff, Direktor des Botanischen Gartens, in seiner Führung ab 15 Uhr.

Sonntag, 24. September Während Andreas Weber vom Institut für Pflanzenbiochemie der Heine-Uni eine Woche später ab 15 Uhr eine Führung zu "Nutzpflanzen der Zukunft - Energie und Nahrung für kommende Generationen" anbietet.

Außerdem zu sehen sind im September die Ausstellung en "Nutzpflanzen Gestern - Heute - Morgen" und zum bevorstehenden Herbst "Rosskastanien und Hundsrosen - Über die Wirkung und Schönheit von Arzneipflanzen".

(nika)
Mehr von RP ONLINE