1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

Bilk: Alte Pferdetränke vom Bilker Bahnhof ist renoviert

Bilk : Alte Pferdetränke vom Bilker Bahnhof ist renoviert

Wiederaufstellung nach Ende des Tunnelbaus geplant.

Es geht voran mit der künftigen Gestaltung des Tunnelbereichs am Bilker Bahnhof (Wehrhahn-Linie). So wurde ein Überbleibsel des historischen Bahnhofs wieder hergestellt: Die alte Bilker Pferdetränke, die bis in die 50er-Jahre des vorigen Jahrhunderts hinein in Höhe des heutigen Schwimmbads stand und die dort wieder aufgestellt werden soll. An der Stelle gab es eine Rampe, auf der die Pferdefuhrwerke hinauf zu den Gleisanlagen fuhren. Die Tränke diente Tieren zur Erfrischung, wie der Hildener Jürgen Striewe erzählt. Er hatte vor zwei Jahren die alte Tränke nach längerer Recherche auf einem Hof des Straßenbauamtes in Kaiserswerth entdeckt. Striewe ist in Bilk aufgewachsen, ihn verbinden viele Kindheitserinnerungen mit dem historischen Stück aus dem 19. Jahrhundert. Nach seiner Entdeckung meldeten sich viele Bilker, die sich ebenfalls daran erinnern konnten.

Nach Fertigstellung der Wehrhahn-Linie soll die Tränke teil der Neugestaltung des Tunneldeckels werden. Zwischenzeitig war sie allerdings eher lieblos behandelt worden. Lange Zeit lag sie der Witterung offen ausgesetzt auf dem Bauhof herum. Nicht zuletzt auf Striewes Drängen hin wurde die Bezirksvertretung 3 aktiv. Auf Antrag der CDU hin beschloss die BV, die Restaurierung aus eigenen Mitteln zu finanzieren.

Striewes Einsatz hat sich gelohnt: Vor einigen Monaten bereits ist die Tränke zwecks Restaurierung zu einer Spezialfirma nach Essen transportiert worden. Jetzt hat sich Striewe auf dem Kaiserswerther Bauhof persönlich vom Ergebnis dieser Arbeit überzeugt: "Dieses Kleinod wird, wenn es wieder aufgestellt ist, sicher vielen Düsseldorfern, vor allem aber den alten Bilkern, gefallen und manche Erinnerungen wachrufen." Laut Planung soll die Tränke in einer neuen kleinen Grünanlage an der Ecke Friedrich-/Bachstraße aufgestellt werden. Zusammen mit den Steinsäulen des ehemaligen Tores der Fahrzeugrampe zum Bilker Bahnhof. Insgesamt gibt es noch drei dieser vom Ende des 19. Jahrhunderts stammenden Pferdetränken auf Stadtgebiet. Eine befindet sich am Staufenplatz.

(RP)