1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Stadtgrenze zwischen Düsseldorf und Baumberg im Süden

Serie Besondere Punkte in Düsseldorf : Ein Politikum im ruhigen Süden

Direkt am südlichsten Punkt von Düsseldorf verläuft der Radschnellweg. Die Fahrradstraße ist in Bauberg längst fertig – in Düsseldorf steckt das Projekt im Planungsstau.

Im äußersten Süden von Düsseldorf gibt es kein Straßenschild. Dieses steht etwas weiter nördlich, dort, wo die Garather Straße von der Landeshauptstadt nach Baumberg übergeht. Doch es gibt noch die stille Stadtgrenze, den südlichsten Punkt Düsseldorfs, etwas abgelegen und so unauffällig, dass er beim Spaziergang leicht übersehen werden kann.

Der äußerste Süden der Landeshauptstadt befindet sich auf dem Holzweg, der auf Düsseldorfer Seite ein asphaltierter Feldweg, in Baumberg eine ruhige Wohnstraße ist. Auf Hellerhofer Gebiet befindet sich hier eine ausgedehnte Kleingartenanlage, auf der anderen Seite gibt es einen Acker. Düsseldorf endet im Süden ruhig und grün, mit dem Gesang von Rotkehlchen und dem Kreischen von Elstern, mit Kleingärten und Brombeersträuchern. Die Nachbarstadt Baumberg, die zu Monheim gehört, schließt sich hingegen mit einem ausgedehnten Wohngebiet an, geprägt von kleinen Reihenhäusern, Wohnblocks und einem Sportplatz. Direkt an der Stadtgrenze gibt es eine Gruppe Bänke, die im Halbkreis angeordnet stehen und hauptsächlich von älteren Menschen aus der Siedlung genutzt werden. Hier steht auch einer der Baumberger Stadtbrunnen, der auf Knopfdruck frisches Trinkwasser spendet.

  • Die Ermittlungen zu den Hintergründen der
    Einbruch im Düsseldorfer Süden : Testzentrum in Hellerhof beschädigt
  • „Größere Menge Wasser ausgetreten“ : Wasserrohrbruch in Düsseldorf-Derendorf – Straße abgesackt
  • Merle Forchmann hat gemeinsam mit Eva-Maria
    Kostenloses Fotokunstmagazin : Neuer Bildband aus Garath
  • Die Stadt möchte, dass die Gewerbefläche
    Monheim Elsa-Neumann-Straße : Neben Edeka-Markt soll es auch Einzelhandel geben
  • So hochherrschaftlich sieht es dann oben
    Serie Tipps auf den Düsseldorfer Stadtteilen : Was der Süden zu bieten hat
  • Unter anderem um diese Handelsflächen am
    Politik in Remscheid : Kritik an neuem B-Plan für Lennep

Doch so ruhig der südlichste Punkt ist – hier versteckt sich auch ein Politikum. Denn vom Holzweg nach rechts biegt eine breite Straße mit gutem, ebenmäßigem Belag ab. Sie verläuft auf Baumberger Gebiet, unmittelbar entlang der Stadtgrenze – und hier ist das Autofahren verboten. Die Fahrradstraße ist ein Teil des Radschnellwegs, der in Düsseldorf fortgesetzt werden soll. Jedoch steckt das Projekt seit Jahren im Planungsstau, erst kürzlich hat der Stadtrat den Bedenken der Lokalpolitik gegenüber der geplanten Route stattgegeben, was weitere Planungen und damit noch mehr Verzögerung nach sich ziehen wird. Somit ist in Düsseldorf noch nicht einmal klar, wo genau der Radschnellweg verlaufen wird – lediglich, dass er den Süden der Stadt mit Neuss verbinden soll, ist beschlossene Sache. Alles andere kann sich in den kommenden Monaten noch ändern.

In Baumberg hingegen ist der Radschnellweg längst Realität und wird von den Fahrradfahrern gut angenommen. Tatsächlich kann hier schnell gefahren werden, weder mit Autos noch mit Fußgängern müssen die Radfahrer sich die breite Fahrbahn teilen. Manch ein Düsseldorfer Radler dürfte mit Blick auf den Zustand und die Beschaffenheit der hiesigen Radwege neidisch werden, denn der Radschnellweg führt entlang der Grenze der beiden Städte und mündet auf den Hellerhofweg. Und von hier aus muss der Radverkehr dann wieder auf dem holprigen Gehweg oder der Fahrbahn mit einer Spur in jede Richtung fahren.