1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Probezeit für den Benrather Markt bis November

Benrath : Probezeit für den Benrather Markt bis November

Die Diskussion um den Benrather Markt nimmt kein Ende. Diese Woche trafen sich Mitglieder der zuständigen Bezirksvertretung 9 mit dem Leiter des Amtes für Verbraucherschutz, Klaus Meyer, der für den Markt zuständig ist. Ziel ist es bekanntlich, den Benrather Markt attraktiver zu gestalten und mehr Kunden anzulocken. Deshalb hat es eine Umgestaltung der Marktstände gegeben - nicht zur Zufriedenheit aller Beteiligten.

Bei dem Gespräch ist beschlossen worden, die Wagen auf der linken Seite, also Bäcker und Metzger, ein Stück nach hinten zu verlegen, so dass mehr Platz in der Mitte entsteht. Außerdem, so erklärt Bezirksvorsteher Karl-Heinz Graf, sollen die beiden Oldtimer-Citroen nicht mehr ganz in der Mitte stehen, sonder etwas seitlicher in Richtung Brunnen. Die Stellplätze seien dann für die kommenden drei Monate verbindlich, sagt Graf.

Erst Ende November können man sich erneut über eventuelle Änderungen unterhalten. Es ginge aber nicht, einfach Eigeninitiative zu ergreifen, betont der Bezirksvorsteher. Die drei Monate seien notwendig, um bei jeder Witterung zu sehen, ob sich das neue Stell-System bewährt. "Wir können in dieser Zeit Ideen sammeln", sagt Graf und hofft, dass die neue Struktur mehr Kunden anlockt und vielleicht auch weitere interessierte Markthändler. Der zuständige Marktaufseher, so hat es die Zusammenkunft beschlossen, soll den Markt an unterschiedlichen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten dokumentieren und auch die Kunden befragen. Im November wollen sich die Bezirksvertreter erneut zusammensetzen. Bis dahin bleiben auch die provisorischen Stromleitungen auf dem Markt bestehen.

(wa.)