1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Planungssicherheit für Terex gefordert

Benrath : Planungssicherheit für Terex gefordert

Die CDU-Fraktion will wissen, wie es mit dem Umbau weitergeht, wenn der RRX fährt.

Die CDU-Ratsfraktion möchte zur Standortsicherung des Benrather Unternehmens Terex von der Verwaltung genauere Angaben zum Sachstand der Bahn-Unterführung zum Reisholzer Hafen. Dazu hat sie mehre Anfragen an den Verkehrsauschuss gestellt, der am Mittwoch , 11. Januar, tagt

Bereits seit Jahren fordert Terex, für die Krantransporte zum Reisholzer Hafen eine Verbreitung und Vertiefung der Unterführung an der Bamberger Straße, um den Transport einfacher zu gestalten, wie die CDU ausführt. Momentan müssten die Schwertransporte einmal pro Woche nachts über das Gleisbett neben der Bamberger Straße geleitet werden. Dafür werden zurzeit während eines Zeitfensters von circa 20 Minuten, in dem keine S-Bahnen und ICE fahren, die Oberleitungen hochgefahren.

Wenn der Rhein-Ruhr-Express (RRX) künftig dort lang fährt, ist nach Ansicht der CDU-Fraktion, eine Unterbrechung nicht mehr möglich.

Deshalb möchte sie nun wissen, wie momentan der aktuelle Planungsstand für den Umbau der Unterführung der Eisenbahntrasse ist. Zudem möchte sie über die weiteren Schritte bis zur Umsetzung der Maßnahmen in Kenntnis gesetzt werden und einen konkreten Zeitplan erfahren. Auch einen Überblick über die Gesamtkosten der Baumaßnahmen, die Finanzierung und mögliche Förderungen durch Bundes- und Landesmittel oder Mittel der Deutschen Bahn AG, hat sie gefordert.

(mada)