Benrath: Nils Dames übernimmt Verantwortung

Benrath : Nils Dames übernimmt Verantwortung

Der neue Kapitän des VfL Benrath gibt sich selbstbewusst. Den bevorstehenden schweren Aufgaben sieht der 23-Jährige Spielmacher optimistisch entgegen.

Im Kampf um den Klassenerhalt treten die Landesligakicker vom VfL Benrath am Sonntag beim VfL Jüchen an. Anstoß an der Stadionstraße ist um 15 Uhr. Nils Dames, der bei den Gästen im Mittelfeld als Sechser auflaufen wird, hat nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Routinier Swan Oehme das Kapitänsamt übernommen. "Ich scheue mich nicht, Verantwortung zu tragen", erklärt der 23-jährige Spielmacher selbstbewusst. Als Co-Kapitän war er seit Saisonbeginn gemeinsam mit Oehme als verlängerter Arm von Trainer Stoffels auf dem Platz gefragt.

Den bevorstehenden schweren Aufgaben sieht Dames optimistisch entgegen. "Durch die Zugänge während der Winterpause haben wir an Qualität dazugewonnen", ist sich der Spielführer sicher - auch wenn die meist enttäuschenden Testspielergebnisse eine andere Sprache sprächen. Immerhin: Zum Abschluss der Vorbereitungsphase konnten sich die Schlossstädter gegen den Kreisliga-A-Vierten Sportfreunde Gerresheim mit 10:1 standesgemäß durchsetzen. Ein Resultat, das man im VfL-Lager ebenso wenig überbewerten will wie die 2:5-Schlappe zuvor gegen den Ex-Landesligisten 1. FC Wülfrath.

"Wichtig wird es sein, jetzt gut in das Rückrundenrestprogramm zu starten und gegen unsere direkten Mitabstiegs-Konkurrenten Punkte zu holen - aber auf gar keinen Fall zu verlieren", betont Dames. "Dazu bedarf es einer geschlossenen Mannschaftsleistung", fordert er. Man müsse als Team auftreten und sich nicht allein auf die durchaus vorhandene individuelle Qualität verlassen. "Letzteres hat in den Vorrundenspielen zu wenig Erfolg gebracht", merkt der BWL-Student, der schon als Nachwuchsspieler bei den Bundesliga-Junioren von Borussia Mönchengladbach zu den Leistungsträgern und Wortführern der Spieler gehörte, kritisch an.

Zur Anfangsformation für die Partie beim Tabellendreizehnten in Jüchen macht Benraths Trainer Frank Stoffels vorab nur vage Angaben. "Nils Dames ist im Mittelfeld gesetzt", sagt er. Das Tor wird Pascal Pitzer hüten. Als Ersatzkeeper muss Daniel Leurs aus der Reserve aushelfen, da Max Schnabel mit Kieferbruch länger ausfällt. Empfohlen für einen Einsatz hat sich Zugang Paul Hoffmeister, dessen Schnelligkeit dem VfL-Coach ebenso gefällt wie sein Zug zum Tor. Erfreulich ist, dass sich Sascha Willms nach seiner Waden-Verletzung mit zwei Treffern gegen Gerresheim erfolgreich zurückgemeldet hat. VfL-Physiotherapeut Tim Marschke scheint beim Aufbautraining ganze Arbeit geleistet zu haben. Willms sprang Marschke nach dem Torerfolg überglücklich in die Arme.

In der Abwehrkette fehlt Patrick Breidohr (Urlaub). Dylan Wackes, Ralf Grutza, Martin Eckert oder Herve Diankanu sind die Kandidaten für die Innenverteidigung. Außen dürften Linus Appiah oder Sergio Percoco sowie Cem Olgar oder Yusuf Kaya auflaufen. Im Mittelfeld wäre Fred Adomako als defensive oder Yannick Krohn als offensive Kraft neben Dames denkbar. Die Außenbahnen könnten links Tim Stemmer oder Pascal Tonou und rechts Hoffmeister oder Mario Stoffels bekleiden. Für die Spitze stehen Pascal Peponis oder Willms parat.

(hel)