Benrath: Marktplatz wird morgen zum Spieleparadies

Benrath : Marktplatz wird morgen zum Spieleparadies

Ob Dosenwerfen, eine Leseecke oder Malen mit Kreide; am morgigen Sonntag verwandelt sich der Benrather Marktplatz von 14 bis 16 Uhr in eine große, kunterbunte Spielfläche für Kinder. Denn unter dem Motto "Spiel!-Platz ist überall" findet hier der erste Benrather Weltspieltag statt.

Ins Leben gerufen wurde der Aktionstag bereits vor zehn Jahren vom Deutschen Kinderhilfswerk. "Es ist wichtig, dass die Kinder selbst kreativ werden. Sie sollen sehen, wo sie eigentlich überall spielen können. Gerade draußen gibt es zahlreiche Möglichkeiten", erklärt Brigitte Zschörnick, die den Tag gemeinsam mit Mitstreiterin Elisabeth Owczarek organisiert.

Die beiden Spielplatzpatinnen des Richard-Strauß-Platzes und des Platzes an der Flotow-/Silcherstraße möchten die Sprösslinge zum selbstständigen Lernen und Erkunden anregen. Doch auch an das Recht der Kinder zu spielen, möchten beide am Sonntag erinnern. "Gerade wenn die Kinder älter werden, haben sie oft wenig Zeit zu spielen. Doch sie haben einen Anspruch darauf. Kinder sollen entdecken oder durch den Matsch laufen können", sagt die Ehrenamtlerin Zschörnick.

Mit dem vielfältigen Programm und diversen Spielen soll außerdem gezeigt werden, wie einfach es ist, die Welt bespielbar zu machen. "Wir sollten den Kindern Plätze zum Entdecken und kreativ werden geben. Es braucht nicht immer große Geräte oder viel Spielzeug. Am Marktplatz gibt es genug freie Fläche, um sich auszutoben", sagt sie.

Als besonderes Highlight wird am Weltspieltag zudem gemeinsam ein großes Kreidebild gemalt. Hier können die kleinen Künstler ihrer Fantasie freien Lauf lassen. "So haben wir eine gemeinsame Erinnerung an den Tag. Das Bild soll sich über den ganzen Platz erstrecken. Im Anschluss wird es dann fotografiert und an das Deutsche Kinderhilfswerk geschickt", sagt Brigitte Zschörnick und freut sich auf viele kleine Mitmaler.

Wer mit seinen Kindern am Weltspieltag teilnehmen möchte, kann am Sonntag einfach vorbeikommen. Das Mitmachen ist kostenfrei.

(mada)
Mehr von RP ONLINE