Benrath/Hassels: Kurioses Saisonfinale im Doppelpack

Benrath/Hassels : Kurioses Saisonfinale im Doppelpack

Der VfL Benrath spielt bereits morgen, die SG Benrath-Hassels hat ihren letzten Auftritt in der Bezirksliga in Solingen.

Abschied nehmen aus der Liga heißt für die beiden klassenhöchsten Südclubs VfL Benrath und SG Benrath-Hassels. Und der Spielplan beschert beiden Absteigern ein kurioses Saison-Finale. Sowohl der Landesliga-Letzte als auch das Bezirksliga-Schlusslicht treffen bei ihrer Abschiedsvorstellung ausgerechnet auf den Spitzenreiter in ihrer Gruppe. Dabei steht für den VfL Benrath mit der Partie beim Meister- und Aufstiegsteam TSV Meerbusch 1 nur noch ein Schaulaufen auf dem Programm. Der Spielausgang ist für beide Kontrahenten Nebensache.

Die SG Benrath-Hassels hingegen dürfte beim VfB Solingen noch einmal richtig gefordert sein. Die Hausherren nämlich benötigen unbedingt einen Dreier, um ihre Spitzenposition und das damit verbundene Aufstiegsrecht nicht am letzten Spieltag zu verspielen. Der Verfolger TSV Eller sitzt dem VFB mit lediglich einem Zähler Rückstand dicht im Nacken.

Das Spiel der Benrather in Meerbusch ist auf Wunsch des TSV kurzfristig auf Freitagabend vorverlegt worden. Anstoß auf dem Sportplatz Lank (Nierster Straße 90) ist um 19.45 Uhr. Personellen Spielraum hat Gäste-Coach Frank Stoffels nicht. Damir Bajrektarevic und Can Sahin, die zuletzt nicht zur Verfügung standen, kehren in den Kader zurück. "Möglicherweise füllt der eine oder andere Spieler aus unserer Reserve die Ersatzbank", kündigt Stoffels an.

  • Hassels : SG Benrath-Hassels punktet
  • Hassels : Spieler-Engpass bei SG Benrath-Hassels
  • Hassels : Niklas Leven verlässt die SG Benrath-Hassels
  • SPORT IN KÜRZE : Meerbusch
  • Hassels : Nermin Colo wird Coach bei der SG Benrath-Hassels
  • Benrath/Urdenbach : VfL gewinnt im Pokal, TSV-Frauen verlieren

Zum letzten Mal auflaufen für die Schlossstädter wird Sergio Percoco. Der Abwehrakteur verlässt den VfL, wie schon zu Saisonbeginn angekündigt, nach vierjähriger Zugehörigkeit. Percoco muss aus beruflichen Gründen sportlich kürzer treten. Ein Wechsel in die Kreisliga A zum SV Wersten 04 steht an. Dort wird er auf viele seiner alten VfL-Kameraden treffen.

Verstärkung erhält der Benrather Traditionsclub im Trainerstab. Mit Hans-Jürgen Kraft unterstützt ein erfahrener Coach das bisherige Duo Frank Stoffels und Ralf Kielholtz. Kielholtz ist gerade mit der Reserve in die Kreisliga B aufgesteigen. Kraft ist im Besitz der DFB A-Lizenz und hat schon auch als Konditionstrainer die Eishockeyspieler der Kölner Haie fit gemacht.

Das Team der SG Benrath-Hassels hat am Sonntag in Solingen einen letzten gemeinsamen Auftritt. Anstoß an der Baverter Straße ist um 15 Uhr. "Fast alle Spieler werden den Verein verlassen", bestätigt Pressesprecher Hans-Dieter Löhe hinsichtlich der Kaderplanung. Lediglich Melton Serville hat einen Verbleib in Hassels angekündigt. "Wir wollen uns möglichst teuer verkaufen", verspricht Spielertrainer Niklas Leven, der zum Saisonende geht. Ob es der SG jedoch gelingt, dem TSV Eller lokale Schützenhilfe zu leisten, ist äußerst fraglich.

Denn personell sind die Gäste knapp besetzt. Eugen Filtschenko (Gelbsperre) fehlt in der Abwehr. Reservespieler Jeff Jordan, der eigentlich in der SG-Reserve kickt, darf wegen einer Gelb-Rot-Sperre nicht aushelfen. Alessio Cucci und Thomas Kostakis fehlen am Sonntag aus privaten Gründen. Das Tor wird verabredungsgemäß Marcel Britscho hüten. Noch offen ist allerdings, wem Niklas Leven die Ehre überlässt, in der Schlusspartie in der Fußball-Bezirksliga als Kapitän aufzulaufen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE