1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Kunst, Aktionen und Musik in der Orangerie

Benrath : Kunst, Aktionen und Musik in der Orangerie

Schloss-Schüler zeigen bei der ArtNight Kunst zur Aktion "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

Großer Publikumsandrang herrschte am Donnerstagabend in der Orangerie von Schloss Benrath. Dort präsentierte das Schloss-Gymnasium zum zweiten Mal ihre "ArtNight" mit Werken von Schülern, einerseits als Mittel der Selbstreflexion, andererseits als Spiegelung gesellschaftlicher Entwicklungen. Dazu gab es Musik: Das Kammermusik-Ensemble des Schloß-Gymnasiums spielte Kompositionen von Jean-Philippe Rameau sowie Antonio Vivaldi. Das Duo Helin Cetin und Julia Loibl erhielt mit Popmusik von The Neighbourhoods reichlich Applaus. In seiner Begrüßung unterstrich Schloß-Schulleiter Raimund Millard die enge inhaltliche Verknüpfung der "Art Night" mit dem schulischen Engagement im Rahmen der Aktion "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" gegen Fremdenfeindlichkeit. Er dankte Anka-Ileane Beer, die als Kunst-Fachlehrerin die Konzeption, Organisation sowie die künstlerische Gesamtleitung übernommen hat. Beer betonte, dass ohne die finanzielle Unterstützung von Sparkasse und Förderverein eine Kunst-Präsentation in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

Um das Thema "Innere Schönheit", um die Frage von Selbstdarstellung und individueller Wesensart, geht es bei den Objekten der Klasse 11, Porträt-Boxen, auf deren Deckel jeweils ein Linolschnitt bereits die Neugier weckt. Ein Mädchen samt Puppe, beide mit ausdrucksvoll betonten Augen, sind auf der Arbeit von Sarah Abdul Aziz zu sehen. Wer den Deckel hebt, braucht starke Nerven, denn als subtiles Filmzitat aus Luis Bunuels und Salvador Dalis Filmklassiker "Der andalusische Hund" sind in der Box Glasscherben und ein Augapfel, in dem eine Scherbe steckt, zu sehen.

Eine puristische Art der Selbstbetrachtung zeigt Amal Rhanmouni. Auf dem Deckel ihrer Box ist eine Frau mit Schleier zu sehen, wer den Deckel öffnet, blickt jedoch in sein eigenes Spiegelbild. "Ich wollte einfach Äußerlichkeit mit grundsätzlichem Menschsein kontrastieren", erklärt die 17-Jährige. Mit der Themenstellung "Hinter der Maske" geht es im Gegenversuch um den Wunsch, einmal ein Anderer zu sein, wobei das Spektrum von der klassischen venezianischen Maske bis zum Star Wars-Charakter geht.

Hausherr Stefan Schweizer, wissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath, lobte die enge Verbindung, die das Schloß-Gymnasium mit Schloss Benrath als Lernort per Kooperationsvertrag pflegt, und die nun auch inspirierend in einigen Arbeiten zum Ausdruck gekommen sei. So wird bei "Pop Goes the Castle" der Corps de Logis in poppig-grellen Farben gesehen, auch expressionistische Fensterbilder zeigen einen neuen Blick auf denkmalgeschützte Architektur.

Vor den Ausstellungsräumen arbeiten Manuela Campagnini (Kl. 10) und Annalena Hähnel (Q1) an Bildern, die später verlost werden. Während Campagnini sich Manga-Motiven widmet, bringt Hähnel ein Mikro-Graffito zu Papier. "Die beiden Gewinnerinnen stehen schon fest, und ich weiß, dass sich beide sehr freuen", verrät Schloß-Lehrer und Jan Lüdecke.

(RP)