Benrath: Keller-Duell: VfL Benrath empfängt 1. FC Viersen

Benrath : Keller-Duell: VfL Benrath empfängt 1. FC Viersen

Im direkten Duell zweier Abstiegskandidaten empfangen die Landesligakicker vom VfL Benrath als Tabellenfünfzehnter am Sonntag den Tabellennachbarn 1. FC Viersen im Stadion an der Karl-Hohmann-Straße. Anstoß ist um 15 Uhr. Gegen die zur Winterpause personell verstärkten Gäste erwartet Benraths Trainer Frank Stoffels eine offene Partie.

Neben Abwehrakteur Patrick Breidohr (beruflich verhindert) und Marius Lippa (Urlaub) steht bei den Hausherren Zugang Paul Hoffmeister (Kapsel- und Bänderriss) nicht zur Verfügung. In der Defensivkette sind Hervé Diankanu und Dylan Wackes als Innenverteidiger-Duo zu erwarten. Beide überzeugten bei ihrem Debüt auf dieser Position zuletzt durch Übersicht und Stabilität. Auf den Außenposten stehen Linus Appiah und Sergio Percoco sowie Cem Olgar und Yusuf Kaya zur Verfügung. Kapitän Nils Dames wird im Mittelfeld die Fäden ziehen. "Wenn wir an unsere Leistung wie in Jüchen anknüpfen können, werden wir gewinnen", ist der VfL-Coach überzeugt.

Im Blickpunkt beider Teams könnten die Offensivspieler liegen. Viersens neuer Torjäger George Hans Tawiah erzielte jüngst beim 3:0-Heimsieg gegen Odenkirchen sämtliche Treffer. Beim VfL hat Goalgetter Sascha Willms seit Oktober erstmals wieder ins Schwarze getroffen. Sein Ausgleichstreffer in der Jüchen-Partie sollte dem 20-Jährigen nach monatelanger Ladehemmung das Selbstvertrauen zurückgeben. Offen ist, ob Stoffels ihn am Sonntag als Joker einsetzen wird oder bereits in der Starformation auf Willms setzt, der beim 3:1-Hinspielerfolg gegen Viersen dreifacher Torschütze war.

Neben Willms gehören Tim Stemmer, der nach Verletzungspause in den Kader zurückkehrt, und Winterpausen-Zugang Pascal Peponis, dem in Jüchen eine Torvorbereitung gelang, zu den torgefährlichen Offensivkräften wie Mario Stoffels und Yannick . "Viersen verfügt über eine spielstarke Mannschaft, die nicht nur defensiv agiert", weiß Trainer Stoffels. Den Fans dürfte sich am Sonntag folglich ein packender Schlagabtausch bieten.

(hel)
Mehr von RP ONLINE