1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Junge Literaturtage Kopfweide in Schloss Benrath

Herbstferien-Literaturprogramm Kopfweide in Schloss Benrath : Workshops und Lesungen bei der „Kopfweide“

Zum 13. Mal findet das Herbstferien-Literaturprogramm „Kopfweide“ statt. Das Literaturbüro NRW und die Stiftung Schloss und Park Benrath laden Kinder und Jugendliche von acht bis 18 Jahren und ihre Familien zu Workshops und Lesungen ins Benrather Schloss ein.

Jetzt schlägt’s 13 heißt es in diesem Jahr bei den Jungen Literaturtagen, die vom 16. bis 18. Oktober stattfinden.Schloss Benrath ist zum zehnten Mal Gastgeber der Veranstaltung. In den Herbstferien können Kinder und Jugendliche in fünf dreitägigen Workshops mit Autoren an ihren eigenen Texten arbeiten. Geschichten, Gedichte, Dialoge/Szenen und Comics entstehen so. Thematisch ist das Programm diesmal von der Zahl 13 inspiriert: Insofern spielt Jim Knopfs „Wilde 13“ eine Rolle bei den jüngsten Teilnehmern.

Für die etwas Älteren kann es in Abenteuergeschichten oder auf Zeitreisen zum Beispiel um Glück und Unglück gehen – beides wird ja mit der Zahl in Verbindung gebracht. Die Ältesten (13+) beschäftigen sich mit ihren eigenen Rollen im Leben oder mit gesellschaftlichen Themen, die sie aufregen und zu literarischer Bearbeitung anregen, frei nach dem Motto „Jetzt schlägt’s 13“.

Die Abschlussveranstaltung mit Beiträgen aus allen Workshops findet am Donnerstag, 18. Oktober, 16.30 Uhr statt. Zum Literaturprogramm der „Kopfweide“ zählen neben den Workshops zwei Lesungen: Am 16. Oktober liest Jugendbuchautorin Tamara Bach aus ihren jüngsten Romanen „Vierzehn“ und „Mausmeer“. Am 17. Oktober ist der Kölner Kinderbuchautor Stephan Martin Meyer zu Gast und präsentiert sein Reise-Abenteuerbuch „Mit dem Orient-Express nach Paris“ mit Bildvorführung und Lesung. Beide Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr.

Interessierte können sich zu den Workshops und Lesungen im Literaturbüro NRW anmelden: Telefon 0211-8284591, E-Mail: heike.funcke@literaturbuero-nrw.de. Die Anmeldung zu den Lesungen ist auch für Familien möglich, deren Kinder nicht an den Workshops teilnehmen.

(sime)