Benrath: In einem DFB-Clip doubelt er Toni Kroos

Benrath : In einem DFB-Clip doubelt er Toni Kroos

der 19-jährige VfL-Spieler wurde für einen Videodreh des Deutschen Fußballbundes gecastet. Er vertrat dort einen Weltmeister.

Davon träumen alle Fußball-Fans: Einmal den Stars der deutschen Nationalmannschaft ganz nah zu sein - auch wenn das Team im ersten WM-Vorrundenspiel gegen Mexiko alles andere als überzeugt hat. Für VfL-Spieler René Horn ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Einen Tag verbrachte der Benrather Amateurkicker jüngst im Kreis von Thomas Müller und Co.. Und wie kam diese besondere Begegnung zustande? Der Außenbahnspieler aus der dritten Mannschaft des VfL Benrath hatte Anfang März beim Double-Casting der Agentur Producer's Friend auf der Anlage an der Karl-Hohmann-Straße mitgemacht - und nach Darbietung seiner Fähigkeiten bei Ballhochhalten und Dribbling durch Slalomstangen inständig darauf gehofft, für die geplanten Werbespot-Drehs des Nationalteams als Star-Ersatz geeignet zu sein.

Und tatsächlich: Nur wenig später kam die Nachricht per SMS mitten im Mathe-Unterricht am Lore-Lorenz-Kolleg, wo der 19-Jährige soeben sein Fach-Abi gebaut hat. "Welche Schuhgröße hast du?" stand im Display seines Handys zu lesen. Dann ging es los. Alle Doubles wurden in die Esprit Arena eingeladen, wo die WM-Werbesports mit den Nationalspielern anlässlich des Testspiels der Löw-Elf gegen Spanien abgedreht werden sollten. "Es begann damit, dass wir in den Ablauf eingewiesen und mit dem Original-Dress der Nationalspieler ausgestattet wurden", erzählt Horn, der in die Rolle von Toni Kroos schlüpfen sollte. "Wahrscheinlich, weil ich Kroos in meinen Bewegungen ziemlich ähnlich bin", glaubt Horn. Gedreht wurden verschiedene Szenen für einen Commerzbank-Werbeclip.

Die Halbzeitansprache in der Kabine beispielsweise. "Dazu haben wir einen Kreis gebildet", erinnert sich Horn. Anschließend die Situation im Kabinengang. "Alle sind aufs Äußerste angespannt und höchst motiviert", lautetw die Anweisung des Regisseurs. Achtung, Aufnahme! Dann hinaus aufs Spielfeld zur jubelnden Menge, die bei der Probe natürlich nicht anwesend, sondern mitzudenken ist. Tags darauf dann der große Moment, die Begegnung mit den Nationalkickern. Herzklopfen beim Händeschütteln mit Toni Kroos. "Wir mussten den Spielern alle Szenen erklären, wie sie mit uns Doubles bereits aufgenommen worden waren", berichtet Horn. Dann waren die Stars an der Reihe. Nur ein kurzer Dreh. Mehr Zeit blieb nicht. Yogis Jungs mussten schließlich noch am Abend gegen Spanien beim Testspiel Fußball zu spielen.

"Beim Clip später im Fernsehen ist nicht wirklich zu erkennen, in welchen Bildteilen Star oder Double zu sehen sind", erklärt Horn. Nur einmal, so glaubt er, habe er sich in einem Ausschnitt für Bruchteile von Sekunden anstelle von Kroos erkennen zu können. Horn, der demnächst ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst als Rettungshelfer beim ASB absolvieren wird und später einen Beruf beim Zoll anstrebt, ist für Producer's Friend jüngst auch als Komparse beim Samsung-Clip mit Mario Götze im Einsatz gewesen. Der wurde Anfang Mai im Dortmunder Stadion gedreht. Horn gehörte jener kreischenden Fangruppe an, die im Clip "Marios Goal" dem Dortmund-Star zujubelt. "Mario ist echt ein netter Typ", urteilt Horn. Und er ist sicher, dass sich Götze - trotz Nichtberücksichtigung für den WM-Kader - ins Nationalteam zurückkämpfen wird.

(hel)
Mehr von RP ONLINE