Heimatgemeinschaft und Stadtteilarchiv Benrath feiern Jubiläum

Heimatgemeinschaft und Stadtteilarchiv : Das doppelte Benrather Jubiläum

Die Heimatgemeinschaft Groß-Benrath und das Benrather Archiv feierten zusammen ihre runden Geburtstage.

Es war ein kurzweiliger Festakt, zu dem die Heimatgemeinschaft Groß-Benrath und das Heimatarchiv in den Saal des Rathauses eingeladen hatten. Gefeiert wurde das 70-jährige Bestehen des Heimatvereins und das 40-jährige des zugehörigen Archivs. Woraus die Führungsriege der beiden Benrather Institutionen den „Festakt zum gemeinsamen 110. Geburtstag“ machte. Aufgelockert wurde die Veranstaltung vom Streich-Quartett Ina Brockmann, Saule Jumabekova, Estelle Spohr und Karina Suhorukova, das den Festakt mit „The Entertainer“ eröffnete und – von Bernd Fugelsang zum Quintett erweitert – zum Ausklang „Heinzelmännchens Wachparade“ spielte.

Heimatgemeinschaftsvorsitzender Fugelsang erinnerte in seiner Ansprache an die Ursprünge der Gründung im April 1949 (damals „Heimatgemeinschaft für Kultur, Vereinsleben und Wirtschaft“) und daran, dass damals wie heute Heimat, Brauchtum, Kultur zentrale Themen der Arbeit sind. Wolfgang D. Sauer vom Heimatarchiv nutzte bei seinen Grußworten die Chance, Oberbürgermeister Thomas Geisel wegen der bevorstehenden Sanierung des Benrather Rathauses und dem danach ungeklärten Verbleib des umfangreichen Archivs gleich eine Kurzführung durch dessen Räume anzubieten.

Geisel, der in seiner Rede die Arbeit der Benrather lobte, erklärte den Zuhörern auch, warum die Stadt beim Wohnungsbau eher Industriebrachen als Baugelände favorisiert, als mehr Grünflächen zu versiegeln – wie es aktuell im Viertel Paulsmühle geschieht.

Der Oberbürgermeister kam am autofreien Sonntag per Bahn nach Benrath und fuhr vom Bahnhof mit dem Fahrrad zum Rathaus. So erklärte er auch die Tatsache, dass er zu diesem Festakt ohne Krawatte anreiste. „Mit Schlips auf dem Fahrrad, da käme ich mir komisch vor,“ antwortete er auf die entsprechende Frage und zog noch schnell den Helm vom Kopf, ehe er begrüßt wurde. Beim Rundgang durch das Archiv versicherte der Oberbürgermeister, dass er sich das mit Sanierung und späterer Nutzung genau ansehen wolle und mit Sauer in Verbindung bleiben werde.

Neben zahlreichen Mitgliedern wurden auch drei Vereine für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft in der Heimatgemeinschaft geehrt: der Sozialverband VDK, die SG Benrath-Hassels und der Turnerbund Hassels.

Mehr von RP ONLINE