1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Heimatgemeinschaft Groß-Benrath startet neue Website

Heimatgemeinschaft Groß-Benrath : Heimatverein will sich modernisieren und öffnen

Die Heimatgemeinschaft Groß-Benrath präsentiert ihre Arbeit vor Ort und digital. Der Vorstand hofft darauf, durch die zahlreichen Neubaugebiete zugezogene Menschen für seine Arbeit begeistern zu können.

Die Marschrichtung, die Wilfried Loth als neuer Vorsitzender der Heimatgemeinschaft Groß-Benrath vorgibt, ist klar: Er will den Verein zum Stadtteil öffnen, für mehr Nachwuchs und Engagement sorgen.

Ein erster Schritt dafür war die neue Website, die die Heimatgemeinschaft Anfang des Monats online gestellt hat: Unter www.hggb.de gibt es auch ein Verzeichnis der Vereine im Süden, von der Ballettschule bis zum Karnevalsverein. „Ich habe versucht, zu zählen, wie viele Vereine wir hier haben, und habe bei 130 aufgehört“, sagt Loth und lacht. Um die Orientierung zu erleichtern, kann man auf der neuen Vereinswebsite – die alte wurde seit 2018 nicht mehr intensiv gepflegt –  die passenden Angebote heraussuchen. „Der Süden ist in Bewegung. Von der Pauslmühle bis zum Schwimmbad entsteht neuer Wohnraum, neue Menschen kommen zu uns – die wollen wir willkommen heißen“, sagt Loth. Und um die Arbeit der Heimatgemeinschaft bekannter zu machen, stand der Vorsitzende mit seinem Team auch mit einem Stand auf dem Benrather Marktplatz. „Wir haben viel positive Rückmeldung bekommen – und in den vergangenen Wochen tatsächlich schon neue Mitglieder gewinnen können“, freut sich Loth.

  • Harald Peschel ist neuer Vorsitzender der
    Nachfolge geregelt : Peschel neuer Vorsitzender der SPD in Elten
  • Neuzugang Markus Knoben soll für die
    Tischtennis : TG Neuss hofft in Porz auf die ersten Punkte
  • Gruppenfoto mit Museum: Der harte Kern
    Atelierrundgang in Krefeld : Südgang feiert das 30+1-Jubiläum
  • Sie feierten mit ihren Mitgliedern im
    Städtepartnerschaft Nettetal und Elk : Für Frieden und Verständigung im Kleinen
  • Im Rathaus am Marktplatz regiert seit
    Nach der Bundestagswahl : Weshalb wir die Ampel empfehlen – oder nicht
  • Samy Charchira (hier an der Worringer
    Integration in Düsseldorf : Mehr Migranten sollen in Düsseldorf Politik machen

Für das kommende Jahr sind mehrere Feste und Veranstaltungen geplant, unter anderem ein Sommerfest. „Und während das früher immer eine eher interne Angelegenheit war, wollen wir es diesmal bewerben und den Stadtteil einladen, mit uns zu feiern“, so der Vorsitzende, der hofft, auf diesem Weg noch mehr tatkräftige Mitglieder für die Heimatgemeinschaft zu gewinnen.